Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 364
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0390
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
364 DIE ANTIKEN SCULPTÜREN AUS DOEOTIEN

. Palaeo-Pän


lä. Inder oberen Einfassung einer CiSterne (die Relief-

Seite nach innen). H. 0,67, B. 0,49, D. 0,37 (11. des Relieffeldes 0,44, B. 0,46).
Am obern (vorspringenden) Rand: '
ent e t p A N tu

jExt Etp&VM . ^ ^
In der oberen Flacche ein rundes Loch, Dm. 0,i3.
Dccharmc, A r c h. des miss. sc. 2 s e r i c t. IV S. 332 n. 44 *

Reiter mit Chiton, Chlamys, Heim (Jessen nur eingeschnitt-
ner Busch auf den oberen Rand übergreift), Schild nach i.
Der r. Arm ist erhoben. Das Pferd erhebt den r. Vorderf. über
einen sehr kleinen Altar. Die Füsse des Pferdes ruhen nicht
auf dem untern Rand; zwischen ihnen befindet sich ein Ge-
genstand den man für ein biseilium(?) halten möchte.
Sehr flaches Relief; aüsserst rohe Arbeit.
Palaeo-Panagiä. In einer andern Cisternen-Einfassung. H. 0,61, B.
0,43, D. 0,34 (H. des Relieffeldes 0,32, B. 0.38). Der obere Rand ist wegge-
brochen.

Reiter in Chiton, Chlamys nach r. (Kopf zerstört); die L.
hält den plastisch angegebnen Zügel, R. gesenkt. Das Pferd
erhebt den 1. Vorderf. über einen Altar (derselbe steht um
2 Cm. tiefer als das Pferd).
Sehr flaches Relief, rohe Arbeit.

R€)3. P a! a e o-P ana g iä, ebenda. H. 0,92, B. 0,30, D. 0,48 (H. des Relieffel-
des 0,33, B. 0,40). Die oben wahrscheinlich vorhanden gewesene Inschrift ist ganz
zerstört.

Reiter in Chiton, Chlamys, Helm nach r. hält mit der L.
die Zügel, R. gesenkt. Das Pferd erhebt den 1. Vorderf. über-
mässig hoch über einen schmalen Altar mit Feuer.
Höheres, rundliches Relief, Arbeit noch roher als auf der
vorigen N.
'iis-# 4p'? ' . ,Q i A #5#
Mavromati Kirche. In dem Pfeiler !. vom Eingang; verkehrt einge-
mauert; überweisst. H. 1,02, B. 0,60 (H. d. Relieffeldes 0,48, B. 0,33). Relief-
erh. 0,03. Ob oben eine Inschrift vorhanden war, ist nicht sicher.
_.__ ad ü&do sh. Asa

Wegen des Namens vgt. jetzt Dülletin Jecort*. hellen. II S. 501 n. 24.
loading ...