Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 3.1878

Seite: 371
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1878/0397
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DIE ANTIKEN SCULPTUREN AUS BOEOTIEN 371
R ^3. Erimokastro vor dem Museum. In Form einer Basis. B. 0,90, Tiefe 0,88,
D. 0,33. Ka!ks%§§nl „gQg 808 g .^js-^S^(bn9gü!!9§HH) dsgd^.
Zwei Reiter hintereinander (0,21 rcsp. 0,2ö h.) im
Galopp nach 1., beide mit Chlamys, der zweite auch mit Helm .
Flaches Relief, sehr flüchtige, rohe Arbeit, ; ig

-jgnnHefsTBH nodloeieb lim maoT Toabnß oniotadßiO
Grabsteine in Altarform. Der heroisirte Todte führt
,M9!b3id9g.T[bnMn9dt das Pferd am Zügel. !9dadT .Rs;j[
'?eb ir? -tedßiT ü ßg)0 3 ,8^,0 .H
Livadostra (Kreusis). In der Süd-Thür der Kapetie des Hag. Niko-
iaos eingemauert. H. 0,78, B. 0,60, D. ca. 0,43 (H. d. Rf. 0,34, B. 0,44).
aynißMO 'bnn nofidß nMohügeg t-m
Das Relieffeld ist nach oben begriinzt durch ein Ftechtornament; über dem Orna-
^inew nie gnuIlßH leslols ni Igi
n i N ! K H c H p
*
Iltvtx^^ 7jp[o);], feh!t kein Buchstabe. Die Lesung der vorhandnen darf nach
Yergieichung des Abktatsches für sicher geiten.

R. steht /hce ein Mann in Chiton, hohen Schuhen und
einem den Oberkörper mit Ausnahme der r. Schulter verhül-
lenden, enganliegenden Mantel; der sehr zerstörte Kopf scheint
mit einer Art Helm bedeckt gewesen zu sein. Der r. Arm ruht,
gesenkt, am Körper und hält den Zügel des links ruhig ste-
henden Pferdes, die L. liegt am Kopfe. Zwischen Mann und
Pferd ein mit Akroterien versehener Altar. Der Heros steht
um 5 Cm. tiefer als Pferd und Altar.

Sehr flaches Relief. Das Pferd ist steif und hölzern, bei dem
Heros fehlt jede Andeutung der Körperformen unter dem Ge-
wand,dessen Falten nur durch senkrechte (Chiton) und schräge

(Mantel) Striche wiedergegeben sind. Das Ganze eine rohe
unbehülhiche, nicht archaische Handwerkerarbeit.

.n9tnd3R

Bei Erimokastro. An der Kirche d. Hag. Charaiampos (S.W-.Ecke)
eingemauert. H. 0,89, B. 0,81, D. 0,38 (H. d. Rf. 0,42, B. 0,39).
. .aßflA nio aovßd .aobioTd eob $JRH nob ledü oilniJ eib
Neben einem nach r. gewandten Pferd steht ein Mann in
Chiton, Chlamys, welche über den Rücken .hcrabfällt, und
loading ...