Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 16
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.4
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.5
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0026
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0026
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
16 DIE GRUPPE DER TYRANNENMOERDER

Als eines der ältesten Stücke mag voranstellen:

1. Der Bronzekopf Musees cVAthenes Taf. XVI1. Seine
Aelinlichkeit mit dem Apollo aus dem Otympischen Westgie-
bel, die namentlich in der Seitenansicht hervortritt, ist bereits
von Sophulis im Text zur Tafel ausgesprochen; die daraus für
diesen und den gleich zu nennenden Kopf sich ergehenden
kunstgeschiclitlichen Folgerungen sind in ihrer ganzen Trag-
weite angedeutet von Studniczka in diesen Mittheilungen XII
S. 374.

2. Um den Vorrang des Alters streitet mit dem vorigen der
’Eonpspk äp^ouoX 1888 Taf. 2 abgebildete Marmorkopf2. Seine

1 Scheitel — Kinn.0,106

Nasenwurzel — Hinterkopf. ..0,089

Haaransatz — Mundwinkel.0,050

Kinn — Mund.0,018

do —Unterrand der Nasenflügel. 0,0265

do —innerer Augenwinkel.0,048

Oberrand der Augenhöhle — Unterrand der Nasenflügel. . . . 0,0305

Innerer Augenwinkel — do .0,019

Mundbreite.0,020

Innere Augenweite.0,014

Augenlänge.0,0165

Ohrlänge.0,027

Nase — Ohrläppchen.0,048

2 Kinn —Scheitel.0,223

Nasenwurzel — Hinterkopf.0,18

Haaransatz —Kinn.0,133

do —Mund. 0,091

do —Unterrand der Nase . . . . 0,077
do —innerer Augenwinkel etwa. 0,041

do —Nasenansatz etwa.0,026

do — Oberrand d. Augenhöhle etwa 0,014

Kinn — Mund.0,041

do —Nase.0,055

do —innerer Augenwinkel. 0,093 (direct gemessen), 0,091

do —Oberrand der Augenhöhle.0,114 (projicirt)

Unterrand derNase— do .0,059

Innerer Augenwinkel — Mundwinkel . . . 0,0535 beiderseitsgenau gleich

Mundbreite.0,047

Nasenflügelbreite. 0,0365
loading ...