Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 133
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.4
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.11
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0143
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0143
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
MISCELLEN

Inschriften von Ilion.

In der Ausgrabung auf der Nordwestseite der Pergamos
wurden in etwa 1 m Tiefe zwei Bruchstücke von marmornen
Stelen mit Inschriften gefunden. Das eine derselben ist 0'n,10
lang, 0m,08 breit, 0m,05 dick und hat:

AAYTfi
NYHOHTA
e P I M E A E I A
S I N K A I Y P
c Y N K E X P 7) x. . ,

KTHHE

Das andere Bruchstück ist 0m,14 lang, 0m,13 breit, 0m,06
dick und trägt die Inschrift:

A O Z ft N K A I
KAIITHIAI
ATOYAEYKOY
TAIEHTfilSTA
INBAIIAEftZ
ß x 5 i A E H I A E I T H N
A N A r r E A I

D A

Rechts ist der alte Rand erhalten.
Troja, 7 April 1890.

HEINRICH SCHLIEMANN.
loading ...