Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 183
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.15
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.19
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0193
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0193
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
METROLOGISCHE BEITRAEGE

183

schritt. Schon der Umstand, dass sie als Unterabteilung des
Stadion, also als Wegemass vorkommt, beweist, dass sie ein
Scbrittmass sein muss. Thatsächlich kommt nun auch das
Wort opyuia nicht, wie im Etym. magnum angegeben wird,
von opsystv und yuüx, d. h. Yom Ausspannen der Arme, son-
dern nur von äpeyeiv (vergl. Hultsch, Metroi. S. 32 Anm.); es
bedeutet also etymologisch nur die Spanne und ist vollkom-
men identisch mit dem lateinischen Worte passus, welches
von pandere abgeleitet, die Fussspanne oder den Doppel-
schritt bedeutet und eine Länge von 5 Fuss bezeichnet. Da
nun auf das Stadion, wie Hultsch und Ideler mit Recht betont
haben (vergl. Hultsch, Metroi. S. 52), unbedingt eine runde
Anzahl von Schritten gerechnet werden muss, und da ferner
der einfache Schritt hei den Griechen, soweit wir wissen,
stets zu 2 i/2 Fuss, der Doppelschritt zu 5 Fuss gerechnet
wurde, so sind wir ohne Weiteres zu der Annahme berechtigt,
dass das griechische Stadion 100 Doppelschritt (Orgyien) und
500 Fuss enthalten hat. Der einfache Schritt hatte mithin eine
Länge von 0,82 m; er war also grösser als der römische Schritt
von 0,74m, aber kleiner als der ptolemäische Schritt von 0,87rn.
Er hatte ungefähr dieselbe Länge wie der für die deutsche
Armee festgesetzte Normalschritt von 0,80m.

F. Hultsch hatte in der 1. Auflage seiner Metrologie das Sta-
dion auch zu 100 Doppelschritten angesetzt, er musste dann
aber mit Ideler den Doppelschritt zu 6 Fuss annehmen, um
600 Fuss für das Stadion zu erhalten. Da aber der letztere
Ansatz allen antiken Angaben über das griechische Schritt-
mass widerspricht, so hat er in der 2. Auflage das Stadion zu
240 einfachen oder 120 doppelten Schritten angenommen. Es
ist offenbar ein wertvoller Beweis für die Richtigkeit unserer
Darlegungen, dass die Gleichsetzung des Stadions mit 100
Doppelschritten, welche sich beim 600füssigen Stadion nicht
durchführen liess, sich beim 500füssigen als selbstverständ-
lich ergiebt.

Früher leitete man das griechische Stadion direkt von den
orientalischen Massen ab, indem man es als ein Längenmass
loading ...