Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 245
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.28
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.31
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0255
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0255
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
ZU DEN ALABASTRA MIT NEGERDARSTELLUNGEN

245

Zufall beruhen, dass in allen der Oberkörper von vorn. Füsse
und Gesicht im Profil gezeichnet sind1.

Wenn auch in Zeichnung und Technik, die Six Gazette
archeologique 1888, XIII S. 193 ff. besprochen hat, abwei-
chend ist doch gegenständlich die Lekvthos der Raccolta Cu-
mana bei Heydemann Vasensammlung in Neapel N. 172 —
Six N. XXIX S. 208, wie Inschrift und Zeichnung beweisen,
aus der ersten Hälfte des fünften Jahrhunderts, zu verwandt,
als dass sie in dieser Reihe nicht erwähnt werden müsste. Auf
schwarzem Grunde ist durch eingeritzte Konturen ein behelm-
ter Neger in weissem Panzer gezeichnet, der sich zu seinem
auf der Erde stehenden weissen Schilde herunterbeugt. Rechts
hängt sein Schwert, in dessen Gehänge eine Lanze lehnt. Links
hängt sein Mantel. Dieser sowohl wie der llelm und das
Schwertgehänge sind mit dunklem Rot, der Chiton unter dem
Panzer und die Schwertscheide mit Ziegelrot aufgemalt. Auch
dies Bild hat etwas Komisches in der Art, wie der Neger has-
tig mit beiden Armen nach seinem Schilde greift, und in dem
Gegensatz des hässlichen höchst charakteristischen Gesichtes
mit der platten Nase, dem weit vorgebauten Untergesichte
und der dicken Unterlippe zu dem reichgeschmückten, sorgfäl-
tig ausgeführten, weissen, also silbernen Panzer und Schilde.
Ernst dagegen sind die Neger auf der Amphora des Amasis
Gerhard A. V. III. 207 aufgefasst.

Rom, 3. Oktober 1889.

ERICH BETHE.

{ Eia ferneres Alabas'.roa gleich dem voa Ileydemann Arch. Ztg. 1873
S. 36 D abgebildeten ist aus Alben in die Antikensarnmluag zu Kopenhagen
gelangt: Ussing: Nye Erhuervelser lil Antiksandingen i Kjöbenhavn N. 6. S.
162 in Vidensk. Seist. Skr. 5le Raekke. Hislorisk og philosophisk Afd. öle Ilincl.
IH-—Auch zu der verwandten Darstellung der von Fröhner a. a. 0. publi-
cirten Amazone hat sich ein zweites Exemplar gefunden, das durch die Bei-
schrift KAVE dem 5. Jahrhundert zugeteilt wird: Sammlung Branleghem
u. 49 ( Cat. of obj. of Greek ceramic arl 1888 Burlington fine arts club). — Bei-
de Notizen werden einer Mitteilung Heydemann’s an Winnefeld verdankt-
loading ...