Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 252
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.28
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.33
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0262
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0262
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
INSCHRIFTEN AUS KARTEN

Die hier veröffentlichten Inschriften aus Bargylia, Halikar-
nassos, Herakleia am Latmos, Laodikeia am Lykos, Mylasa,
Nysa sind von Franz Winter und mir im Sommer 1887 abge-
schrieben worden. Ausserdem hat Ernst Fabricius die von ihm
im Sommer 1888 gesammelten Inschriften mir freundlich zur
Veröffentlichung überwiesen 1.

Bargylia.

1. Im SO. der Stadt, westlich von der Chaussee. Architrav,
weisser Marmor, r. u. 1. abgebrochen, 2, 201. 0,33 h. Buchst.
0,08:

STHiruPMA

crs§a.]<7Tdu repga[vixcöi

Vielleicht gehörig zu LW. 493.

Halikarnassos (Budrum).

2. Im Besitz von Georgios Thembelis, w. Marmor, nur 1.
vollständig, 0,165 h. 0,10 b. Buchst. 0,012. Z. U,005.

I . . . K A H I f| A N i Hl
MEAAZ TT O 2 E I
FP0I<J)YT02M/

IEPO K A H 2

MAY229AAC

MYI

\NAPHN

XOPHTir

Msvs]xAr(? Av
MeXa? nosü[§i“-o<; ?
IdpoacpuTo; Ma . . .
'IepoxA'ö;

5 MaO<7GCüXXor?
MO?

"I A CT V <"

1 Winter’s Copien sind mit (W.), Fabricius’ mit (F.) bezeichnet.
loading ...