Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 258
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.28
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.33
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0268
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0268
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
258

INSCHRIFTEN AUS HARTEN

Z. 11. 12. Der Sinn der Ergänzung ist durch die erhalte*
nen Worte sy,ou(Ttv—ta ocurcöa zweifellos. Z. 11 zu Ende ist
neu gelesen Y und vielleicht der Rest eines 4h was auf die vor-
geschlagene Ausfüllung der Lücke führt.

Laödikeia am Ly kos.

8. Auf der grossen N. S. Strasse. Ausgerundete Platte, w.
Marmor 0,38 h. 0,72 br. B. 0,025. Z. 0,01.

dEIAETINECEIClNKAINHAOnHTPEf
ATOYTOYCIUUCXPHTTEPITTPUUTILUNT
CCOAIKATAAYETUUCA NTHNAM4>ICBHTHI

kontoehmataia4>iaonke jimifl} H N w 1
5 A • A. rr H E mwmmmm kaioymhamIlil»

NIOYTOYiKAITTPOKATAPXETUULANI
IOPMUUMENOYCCEMNOTEPOYEPAP EAYTll
AINOYCINTOYCTTPOCA5IANTIMHCEIMHA
I H 4> A I N O N TO

ei Sevtve? sistv xa'VYj <$ö£y) Tpejäpogsvoi

TOUTOU? (i); yjY) TTSpl

s]cÖat xaraXueTCdTav tt(v a.u.cpto€y)TV)[a'iv
x.]ovtö? Ti ga,Tat[a] cpiXov xe . . vjv . . .

5 .... yyrjsv.xai 6ugr(S.

v [t]outou[c] xai 7rpoxa.Tapy£7«[Y]a,v.

. öpgoogevou^ aepevorepou«; —ap’eaur; cov

oüctv tou; 7vpo; ä£ia.v Ttgr/O-et (/,t)S[sR
. v) cpaivovTO[?

Ein sicherer Zusammenhang ist auch inhaltlich nicht her-
zustellen. Es scheint sich nach Z. 1-3 um Streitigkeiten zwi-
schen Christen und Heiden oder zwischen verschiedenen christ-
lichen Parteien zu handeln, die beigelegt werden sollen.

9. W. Marmorarchitrav, 1,42 1. 0,89 br. 0.58 h. B. 0,65.
loading ...