Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 291
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.28
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.34
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0301
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0301
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
INSCHRIFTEN AUS THESSALIEN

291

türkischen Friedhofe der Stadt Velestino (Pherai) gefundene
‘grosse sehr abgenutzte Inschrift, welche ein Ehrendekret für
einen gewissen Demetrios zu sein scheint’, herausgegeben In-
scriptiones Graeccie iriechtae S. 31 N. 19 (darnach abge-
druckt bei Le Bas 11 S. 291 N. 1216). Ich habe in Velestino
vergeblich nach dem Steine gesucht; wie man mir sagte, soll
derselbe nebst anderen Vorjahren ins Ausland geschleppt wor-
den sein.

HMHTPI

EKIAIKA

OIK NOIAPXON



ENOYAHMHTPIOSAITft

0[N0


5 OZEYANAPOY[A H MH TP

ZE

NE

AHMHTPIEY2ANHPK A AO[K A

NENO


PETHZKAIOZH2KAI

QNAITH2TTO AE

INT A


10 2TTAr IONAZAPXA ITE IZEMTTA2

IEN02AYT0N AN E I . AI TT Nil NKEM NH”

AIANYTTAYT OYATTOAEEIN E YTT

AAABft N T H N AP> HNKAIBOYAOMENOZA

H]TTPOTEPONYI]AYTOYANOZTTPO0HTATEKA
15 OXEN EIH2KAI NAHMOI

AAYZITEAHZ PITTETTOIHKEN
ATKAIOT AT O N MATNHI

• Lapis tarn male habitus est ut vel ex paucis qaas no-
tavimus litteris non paucae incertae sint’. In den Buchsta-
ben der beiden ersten Zeilen wird man die Beste einer Über-
schrift gleich der der Psephismen Athen. Mitth. VII S. 339.
XIV S. 51, 196 erkennen dürfen, etwa: MayvrjTs? oder r, tzö-
Atc 7) A'og'OTpiewv tov <üiva tou Setva — äpeTr,? £v]s>c(sv
loading ...