Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 309
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.28
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.34
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0319
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0319
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
INSCHRIFTEN AUS THESSALIEN

309

ETP IOVAIOV6IMEIOY

TTANTAVXOCKAITHPHCDICTAXVDC

HAEVBEPUUCANAVKONSENIKHXa

STp(aT7iyouvTO<;) ’IouMou 'E[p]geiou
ndcvTau^oc Jtal Tripzi? ot Stoc^uo?

'ÖAsuOspwaav A’j/,ov ^evt/A] Vovccpia a.

Über Esvixfi vgl. Durrbach Bull, de corr. hell. X S. 445
f. und Athen. Mitth. XIV S. 158 f.

Zur Rechten in ganz feinen nur mit äusserster Anstrengung
zu lesenden Schriftzügen (B. 0.01 bis 0,015).

A I

HEAUUMAC A l~n I □ Y

ATTHAEYBEPUUCEN
TPD(J)IMONMHAENI
5 TTPDEHKONTAAYTPDN
AABOYCAFIAIAYT OY
X E N

Eine befriedigende Lesung der zweiten Zeile ist mir ebenso
wenig gelungen als die Entzifferung der paar Striche, die in
der ersten Zeile neben den etwas grösseren Zeichen A i vor-
handen scheinen. Z. 3 ff. x-nrhevOepoiGSv Tpocpgaov Ttpo

xovra XuTpov 'Xa'ooüax 7na[p]’ auxou cboviptoc crv.

G r abinschriften.

21. Oberer Teil einer Stele weissen Marmors mit Akrote-
rion. 0.41 br., 0,44 h., 0,12 d. im Dimarchion.

AE Z ft N

EPMOKPATOY
Ol ft T I O

AsiWV 'EpgOX.pdcTOVJ [_B]oid)TtO<;

Mittellinie des A leise geschwungen.
loading ...