Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 354
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.28
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.39
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.40
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0364
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0364
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
354

MISCELLEN

In derselben Zeitung ap. 4043 beschreibt Al. E. Kondoleon
ein im ly di sehen Tripolis (21/, Stunden von Saraköi)
gefundenes Relief folgendermassen :

Auf einer 0,90 hohen, 0,75 breiten Marmorplatte ist ein
auf den Hinterbeinen sitzendes Tier weiblichen Geschlechts
dargestellt, auf welchem ein Mädchen reitet; der Kopf des Tie-
res ist zerstört. Das Mädchen fasst mit der linken Hand den
Hals des Tieres und hält zugleich in dieser Hand einen Zweig,
in der rechten einen Stab mit herabhängenden Bändern. Der
lockige Kopf des Mädchens ist von vorne dargestellt.

Das Relief ist nach Smyrna gebracht worden.

Ernennungen.

Am 21 April 1890 sind ernannt worden zu ordentlichen
Mitgliedern des Kaiserlich Deutschen archäologischen Insti-
tuts die Herren R. Cagnat in Paris, P. Orsi in Syrakus, R.
Schöll in München, Th. Schreiber in Leipzig, Charles Eliot
Norton in Cambridge U. S. A., Iv. Wachsmuth in Leipzig,
A, YVilmanns in Berlin und zu Correspondenten die Herren
A. Bertrand in Moulins, Sp. Bolano und Gius. Caminiti in
Reggio, A. Brückner in Athen, Chillä in Squillace, Camille
de la Croix in Poitiers. Donati in Siena, A. Elias de Molins
in Barcelona, A. Borgas de Figueiredo in Lissabon, R. Fröh-
lich in Budapest, A. Kalkmann in Berlin, W. Kubitschek in
Wien, J. A. Londos in Athen, M. Pappa-Konstantinu in Ai-
din, S. Pascale in Curti, J. Strzygowski. E. Szanto und F.
Zamboni in Wien.

Oktober 1890.
loading ...