Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 402
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.41
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.45
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0412
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0412
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
402

DAS KABIRENHEILIGTUM BEI THEBEN

Man könnte vermuten, die Hasta sei der Teil eines Tau j_,
wenn die Inschrift ßoueTpo<p7]<$6v geschrieben war und in der
zweiten Zeile demnach linksläufig ot Ka&tpot stand; dagegen
spricht nur, dass unter den Buchstaben ©AR sicher keine
zweite Zeile stand, und der übrige Raum rechts zu klein
scheint.

35.

OT

’Au.slTiTl/OC ävs[Qsxs.

36.

AIpAo? ä[vl6sze.

37.

N g P K & 1 ft 0

älvsöexs Ka€tOO£.

38.

Ttoov äv£0£ toi [KaStpot.

39.

.. opglSu . .

$ * 3 ©tf ^ ^ * avv[e]0£X£ (so).
40.

So.rx.po? äv£0£X.£ Ka£npot.
Vgl. oben XIII S. 417.
loading ...