Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 15.1890

Seite: 421
DOI Heft: 10.11588/diglit.29171.41
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29171.46
DOI Seite: 10.11588/diglit.29171#0431
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1890/0431
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
DER ALTE ATHENA - TEMPEL AUF DER AKROPOLIS

421

Zusammenhang einigermassen verständlich ist, hier noch-
mals, fast genau nach der Abschrift des Herausgebers, abzu-
drucken 1:

.I] g tüÖXsi : Hocroi? ypovTai : Ho ca

.angsvoi? : oixeg[aci : s]ag 7tap’ sxacrt-

.xa]ra tsv toTuv : ypa[<p<ya]c»0ai : to? Tagi-

a?.ti : Ta Hispa I Hoi s[x to]v His[p]opyovT-

5 ov.]avai : yuvpav ge ch[.]av geSs

.]gsSs t6 Tiup : a.v[a7Tt]sv [i sav Sh* * 5 * 7 ti? t-

ootov ti ripai si]c)6? : syosvai G[oa]v gs^[pi Tp]iov [o-
SsXov toiti TV.gia.Ti ::: to? h[popy]ovTa[?] : g[e....
gs[.to v]so : xai to ttpo[vslo : xai t]o ß[o]go :.

10 toOsv : t[o v]so : svto? to k[.Hla-rav : to Hs-

xaTOg.7i:[sS]ov : gsV ovGo[v] : sy).[.• sav] §s ti? : touto-

v ti Spay. | s[i§6? £]/<j[e]vai : Goav [gs]ypi Tpiov : o'oCko-
v : toiti Taggaor i:: Ta?i Htepsa[?] Ta? sg %ölst : xai t-

a? iVxopo? [gs.oi]xega [Vagisiov i sg tüÖXsi : g-

15 sSs H'.TxvsOsTGai : sav Ss ti? tJoutov ti cipai : euGu-
vsj_T0ai HsxaTOv] §pay_gs[Ti : xal] to? Tagta? i sav so-
c[i : suöuvsaöai1 HsxaTOv §paygs[Ti : : :] Ta oixsgaTa
Ta sv toi HsxaVogTüsSoi : ävoiysv : [to?] Tagta? : gs ö-
.ogsvo. GsaoGai : Ta[. . . .]a? i sgspa?

Die Inschrift scheint im Anfänge des abgedruckten Teiles
zu bestimmen, dass die Tarniai ein Verzeichniss aller auf der
Burg befindlichen Geräte (?) anfertigen sollen; ausgenommen
sollen nur diejenigen Gerätschaften (?) werden, welche sich in
gewissen Räumen befinden. Darauf werden einzelne Vor-
schriften für einige der Opferdiener gegeben, sie dürfen z. B.

1 Die wesentlichen Veränderungen gegen den Text Lolling’s, welche ich

meist Herrn Dr. Wilhelm verdanke, sind folgende: Z. 2 !]% für I]äp.; Z.

5 . . av [J-sSs .... für .i]äv gs 8s'[ovtcu; Z. 9 xal t]o ß[o]jj.o • für 7*Xdv] op[t]p.o ! (von

dem F” ist nur der obere Teil erhalten, so dass man ebenso gut ß lesen darf);

Z. 11 JJ-sS’ ov0o[v] für p.s8ov0o[v] ; Z. 13 xap.[taa: : ! ! xa;] für xap.[laatv i x«J ; Z. 17
§pa'/_[as[at :::] xä für opa^gsjaiv 1 ] xä.
loading ...