Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 35.1910

Seite: 163
DOI Heft: 10.11588/diglit.29170.4
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29170.14
DOI Seite: 10.11588/diglit.29170#0175
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1910/0175
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
BEMERKUNGEN ZUR ALTKRETISCHEN RELIGION 1 63

4. Siegelabdruck aus Hag. Triada. Halbherr, Mon. ant.
XIII 43 Fig. 38. Auf Felsen sitzende Göttin, vor ihr Figur,
mit Schurz bekleidet, welche ihr einen unkenntlichen Gegen-
stand darbietet.

5. Gemme aus dem Kuppelgrabe von Vaphio. Tsuntas,
’Eqp. apx- 1889 Taf. X 34. Furtwängler, Gemmen I Tafel II 25.
Weibliche Gottheit, einen Widder mit der L. zu sich her-
unterreissend.

6. Gemme gleichen Fundortes wie 5. Tsuntas, a. a. O.
Taf. X 33. Furtwängler, a. a. O. Taf. II 26. Göttin im Gestus
von 5 einen Bock packend, hinter ihr Frau, die rechte Hand
erhebend, wie es scheint im Adorationsgestus.

7. Siegelabdruck aus Zakro. Hogarth, JHS. XXII 1902,
77 Fig. 3. Gottheit im Gestus von 5 und 6 einen Bock her-
unterreissend.

8. Gemme aus Elis. Furtwängler, a. a. O. I Taf. II 27. Die
Göttin hält einen Bock mit der Linken an den Hörnern ge-
packt.—Vgl. ferner zu dem in 5-8 repräsentierten Typus zwei
Gemmen aus H. Triada (Halbherr, Mon. ant. XIII 45 Fig. 42)
und aus Gurnia (Mrs. Boyd-Hawes, Gournia 54 Fig. 28, 7 a).

9. Gemme aus Kreta. Furtwängler, Gemmen I Taf. II 24.
Göttin, die im Begriff ist, den Bogen abzuschiessen. Zu beach-
ten ist der mächtige Busen, auf den Furtwängler (a. a. O. I111)
mit Recht aufmerksam macht.

10. Formstein aus Palaikastro. Xanthudidis, ’Ecp. dp/-
1900 Taf. 4. Göttin, Doppeläxte in den erhobenen Händen
schwingend.

11. Gemme im British Museum. Furtwängler, Gemmen I
Taf. II 28. Göttin auf Wellen stehend, zwei Schwäne haltend1.

1 2. Gemme aus dem Kuppelgrabe von Vaphio. Tsuntas,
a. a. O. Taf. X 5 ; Furtwängler, a. a. O. Taf. II 29. Göttin zwei
Schwäne haltend.

Dass Übergänge zwischen den einzelnen von mir geson-
derten Typen der weiblichen Gottheit im minoischen Kultur-
kreise bestehen, ergibt sich schon aus den kurzen Beschrei-

1 Eher so zu deuten als mit Furtwängler, a. a. O. II 11, der sie von
Schwänen umflattert sein lässt.
loading ...