Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 35.1910

Seite: 354
DOI Heft: 10.11588/diglit.29170.17
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29170.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.29170#0366
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1910/0366
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
354

W. DORPFELD.

I. DIE BAUWERKE

Gymnasion und dem Demeter-Bezirk muss noch ein südlich
vom Tore E ausserhalb der Mauer liegender Bau erwähnt
werden, den wir bei Untersuchung des Abhanges unterhalb
des Demeter-Bezirks aufdeckten. Diese Untersuchung musste
ausgeführt werden, weil wir an diesem Abhange alle jetzt

Abb. 2. Römischer Mosaikboden unterhalb des Demeter - Bezirks.

den Demeter-Bezirk bedeckenden Schuttmassen ablagern
wollen und zuvor feststellen mussten, ob nicht irgend ein
wichtiges antikes Gebäude dort liege. Der einzige bemerkens-
werte Bau, den wir bei dieser Grabung fanden, ist die auf
Taf. XV gezeichnete Anlage, die den Buchstaben Z trägt. Es
loading ...