Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen   [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 35.1910

Seite: 506
DOI Heft: 10.11588/diglit.29170.17
DOI Artikel: 10.11588/diglit.29170.27
DOI Seite: 10.11588/diglit.29170#0518
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1910/0518
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
506

H. HEPDING.

III. DIE EINZELFUNDE

los einer späten Verwendung der Herme als Stütze an (Ge-
samthöhe 0,735. Phot. 1688).

In derselben Mauer wurde auch wieder ein zu einem
Tischfuss gehöriger kleiner Hermenschaft mit seiner cfuss-
bankartigen’ Basis aus buntem Marmor gefunden (zusam-
men 0,733 h.; Phot. 1 687), genau in der von mir AM. XXXII
1907, 397 beschriebenen Form (vgl. die Abb. A. v. P. VII 2
Nr. 458 ab: die dort dem Schaft gegebene Basis passt jedoch
nicht dazu). Auch ein oberes Abschlussstück von einer sol-
chen Stütze, mit einer flachen Einarbeitung für den Hermen-
kopf an der Vorderseite, kam hier zu Tage (0,144 h.). Zu
einem solchen Tischfuss wird auch die im Kellergeschoss
gefundene kleine Pansbüste aus w. Marmor gehören, da sie
unten wagrecht und hinten fast senkrecht abgeschnitten und
gepickt ist (0,18 h. Phot. 1661). Nase, Ohren und Unterlippe
sind stark beschädigt, von der Brust ist nur ein kleines Stück
erhalten. Das Tierische ist in dem Kopf stark betont: über
der zurücktretenden Stirn in dem oben ziemlich dünnen Haar
ganz kleine Hörner; im meckernd geöffneten Mund sieht
man die Zähne, die vorgestreckte Unterlippe und die spitzen
Ohren sind ganz tierisch gebildet, der strähnige Ziegenbart
ilässt das Kinn frei.

Reliefs. Zum
Teil zwischen Stütz-
mauer und Kellerge-
schoss, zum Teil bei
d e m D em e t er-T em p el
wurden sieben neue
Stücke zu dem schon
1 903 auf der mittleren
Gymnasion - Terrasse
gefundenen Bruch-
stück eines schönen,
mitGerstenähren und
Mohnköpfen verzier-
ten Frieses aus der
Königszeit (A. v. P.
VII 2 Nr. 408) ausge-

Abb. 2. Sockelfries A. v. P. VII Nr. 408.
loading ...