Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 1.1820

Seite: X
DOI Heft: 10.11588/diglit.9751.1
DOI Seite: 10.11588/diglit.9751#0013
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1820/0013
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
X

Vorbericht.

Göttin verstellend, neuerlich gelehrt erklärt *) und dabei
auch von den antiquarischen Schätzen dieses Kabinets eine
vollkommen genügende Auskunft gegeben hat. Bei dem
rühmlichen Wetteifer, welcher jetzt von den obersten Staats-
gewalten begünstigt in mehrern Theilen der östreichischen Mo-
narchie für öffentliche Sammlungen entstanden ist, wird.auch
das kunstliebende Prag eben so wenig als das vom Erzherzog
Johann so großmüthig unterhaltene Iohanneum in Gräz ein
sogenanntes Antiquarium unter seinen übrigen Sammlungen
vermissen lassen. Das große Werk, welches der unermüdete
Sprach- und Alterthumsforscher Schottky in Wien über
die Cärnthner und Krainischen Alterthümer in Verbindung
mit dem Baron von Hormayr neuerlich angekündigt hat,
beweiset denselben Eifer und wir wünschen ihm bei der Kost-
barkeit des Unternehmens die großmüthigste Unterstützung
vielvermögender Kunst- und Alterthumsfreunde **). Daß

*) Es ist das metallene Gewicht für eine alte römische Schnell-
wage, welches zu einer Büste der Eguejas geftalret und zu Metro-
wicz in Ungarn 1807 gefunden wurde. Die gelehrte und in die re»
vehicularis des Alterthums vielfach eingreifende Abhandlung meines
würdigen Freundes Eattaneo hat die Ueberschrift: Equeiade, monu-

memo antico di bronzo di Mus. Naz. Ungherese considerato ne’
suoi rapporti coli’ antichita figurata da 6. Cattaneo, Milano rgig.

128 S. in gr. 4. mit 4 Kupferstichen. Wie viel hatte Hr v. G i n tz-
rodt daraus schöpfen können in seinem 1817 erschienenen Prachtwerke:

die Wagen und Fuhrwerke der alten Griechen und
Rom er?

**) Fast jede Monatsschrift des unter allen österreichischen Zeit-
schriften vermischten Inhalts am reichsten ausgestatteten in Prag und
Brünn erscheinenden Hesperus giebt erfreuliche Beweise von diesem
loading ...