Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 1.1820

Seite: 19
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.2
DOI Seite: 10.11588/diglit.9751#0068
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1820/0068
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
19

piter der Herrscher über Himmel und Erde geworden war,
konnte er seiner thierischen Amme den Ammensold (ra
irrijpta) nicht besser bezahlen, als daß man sie nebst den
zwei Zicklein, die sie eben geworfen hatte, als der junge
Gott an ihre Eiter gerieth, unter die Sternbilder des nörd-
lichen Hemisphars an den Ellbogen des Fuhrmanns versetzte. *)
Erwähnung verdient Buttmanns Vermuthung, **) daß
dieser ganze Katasterismus bloß auf die Stürme sich be-
ziehe, deren sicherer Profet die Capella oder die himmlische
Ziege bei allen ihren Erscheinungen in der alten Welt gehal-
ten wurde. **) Der Doppelsinn des griechischen Wortes,
welches bald einen Windstoß, einen Orkan, bald eine Ziege
bedeutete und die;, beides von aTaauj, demselben
Stammwort), kam denen zu Statten, welche in diesem
Sturmandeutenden Stern sich die Ziege denken wollten,
welche dem kleinen Zevs in Creta so gute Dienste leistete.
Und damit war nun auch der Uebergang zum schirmenden
Ziegenfell geebnet, welches Zevs zuerst in den Litanen-
kampf und spater stets bald auf der Brust umgürtete,
bald als Schild am linken Arme trug. Denn der Acgi-
denhalter Zevs ist doch eigentlich nur der stürmende, der
mit^Donner und Blitz herabfahrende; ***) und auch hier

fche Schule macht von dieser willkührlichen Ableitung eine moralische
Nutzanwendung, die uns Stobaus erhalten hat, 8erm. LIV. x. 367,
45. ss. ed. Basil.

*) S. Pfaff de ortu et oceasu siderum p. ZZ. Die Stellen
bei Aratus, Eratosthenes, Hygin re. sind bekannt. S. Hermanns
Mytholog. in, 216-19. Alles faßt schon Dupuis für seine Hypo-
these zusammen, Origine de tous les cultes T. III. Part. II. p. 100.
Viel lichtvoller Creuzer in der Symbolik IV, 459-

**) In den Bemerkungen zu Jdeler's Untersuchungen über
den Ursprung und die Bedeutung der Sternuamen S. 309.

«'-) Es leidet keinen Zweifel, daß aiyis auch den Sturmwind
bezeichnet, o£üa revoij erklärt cs Hesychius. Sturm und Wetter-
wolken schüttelt Zevs mit der Linken, wenn er mit der Rechten den
loading ...