Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 1.1820

Seite: 20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.2
DOI Seite: 10.11588/diglit.9751#0069
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1820/0069
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
20

waltet derselbe Doppelsinn des Wortes, welches bald mit
Sturmgewalt, bald mit Ziegenhörnern stoßend einen der
vieldeutigsten mythologischen Begriffe, die Aegide,. hervor-
gebracht hat.

111. Mit der Ziegenmilch allein ist es nicht gethan.
Auch Honigseim bekömmt das Götkerknablein zugetragen

Blitz schleudert. So erscheint er uns in dem erhabnen Bilde in der
Ae neide VHI, 351. Nun denkt man sich aber diese Wolken als ein
schirmendes Gewand, Fell, Schild, dergleichen man um den linken
Arm wickelte, wenn man iv irpoßo'Ky, im Ausfall, stand. Mit die-
sem Nebenbegriff einer Waffe, die auch wohl eine metallene Sclmtz-
waffe, eine 'HfaiSTOTzvnTov seyn kann, erscheint der Aegidenschuttler
Zevs stets im Homer z. B. Ilias XV, 313. wo Eustachius p. 1017,
57. darunter sehr richtig <poßepäv nva nivrjsiv äipos- verstanoen
haben will. Nun erst kommen die fabelnden Mythen-Drechsler und
denken an die Ziegenbaut, die Jupiter seiner Saugamme aus Dank-
barkeit abgezogen und um sein Donnerschild gespannt haben soll. Wer
hat aber je ein geschupptes Ziegenfell gcsehn? So viel ist deut-
lich, daß der Zevs Alyiopos Homers stets nur in jener Stellung des
Donnerers und Wolkensammlers erblickt werden muß, und an den
Brustharnisch dabei nicht gedacht werden kann. S. Facius in seiner
Abhandlung über die Aegis in den Mi stellen zum Alterthum
S. 127. ff. Alles hieher gehörige sagt Visconti in seinen Osser-
vazioni sopra un antico cameo representante Giove Egioco p. 30 ff

Denn der berühmte Onyx-Cameo des Venezianers Julian zeigt ja die
Aegide nur als Schulter - und Armbedeckung. Das schließt ein Ziegen-
oder Thierfell über der Brust nicht aus, aus welchem sich (in Verbin-
dung mit einer libyschen Frauentracht, nach Herodot) die Brustagide
der Pallas bildet. So tragt die Lanuvinische Juno (Pio-Clemen-
tino t. II. tav. 2i.) als Brustüberwurf ein Ziegenfell, dessen ge-
hörnten Kopf sie als Sturmhaube — denn sie ist zum Kriege gerü-
stet - über die Haare gezogen hat. Daher die Fabel, die Ziege
Amalthea habe die Zwillinge Juno und Jupiter zugleich gesaugt, wo-
her beide aifiopoi waren. Eratosthenes Catasterism. c. iz. C l a-
vier zu Apollodor p. iZ.
loading ...