Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 1.1820

Seite: 43
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.2
DOI Seite: 10.11588/diglit.9751#0092
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1820/0092
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
43

Sollte es nun nicht in die Augen springen, daß alles/
was wir auf unserm Marmor um und neben der heiligen, die
Szene überschattenden Platane erblicken, ganz eigentlich zur
Andeutung des neu beginnenden ehernen Zeitalters, des
durch Iuppiter, den König, zu edlen Zwecken organisirten
Kampfes unter den Erdbewohnern hinzugefügt worden sei?
Der alte Gottesfriede des goldenen Zeitalters ist gebrochen.
Ein gewaltiges Heroen- und Herrschergeschlecht durchstürmt
die Welt. An diesem Kampf nehmen auch die zwei Urfe-
tische der thierifchen Schöpfung, der Adler und der Drache,
feindlichen, zerstörenden Theill Der an dem Baumstamm
sich hinauffchlingende Drache (bei dem man nicht an das
böse Prinzip, an die arimanische Urschlange *) und die Dews
in Schlangengestalt, sondern an den hellenischen Heildrachen
und Wächter, mit einem Wort an den ältesten Fetisch und
Agathodämon denken muß) ist im Begriff, die noch ungefie-
derte Vogelbrut im Neste zu verschlingen, während die ängst-
lich - flatternde Brutmutter und ihr Männchen das Unheil
nicht abzuwenden vermögen. Wer erinnert sich nicht hierbei
sogleich des vielbesungenen Wunderzeichcns, wodurch den
bei Aulis versammelten Griechen die Dauer des trojanischen
Kriegs verkündet und vom Seher Calchas gedeutet wurde,
des Drachen, der Angesichts des ganzen Heers sich um eine
Platane hinaufringelte, **) nach Voß. Der Drache
— fuhr schlängelnd empor an den Ahorn (?),

Allda ruhten im Neste des Sperliugs nackende Kindlein,

Oben auf schwebendem Ast und schmiegten sich unter den Blattern,
Acht und die neunte war der Vögelchen brütende Mutter —

Jener nunmehr verschlang die kläglich zwitschernden alle.

*) Den großen Aschmogh, das erste Product Arimans. S. Syl-
vestre de Sacy bei Millin Monumens inedits T. I. p. 61.
und Creuzer im ersten Theil seiner Symbolik nach der neuen
Ansgabe.

**) Ilias II, 305. ff. Uebersetzt und belächelt bei Cicero de Di-
vinat. II, Jo. vergl. I, 53- Das Wunder erhielt sich zu Aulis in der
loading ...