Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 1.1820

Seite: 152
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.2
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.3
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.9
DOI Seite: 10.11588/diglit.9751#0202
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1820/0202
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
152

Es gesellt sich dem Wort des Rechtes
Blüth' im Lob der Edlen.

Nicht traget der Mann mit leichterm
Sinne des Fremdartigen

Preiß. Beachte Heimisches, da erwünschte
Zierden du empfahn
Zu dem erquicklichen Lied.

Hier ist wohl deutlich ausgesprochen, was die Aegineten in
einem Werke der Kunst für ihr Eiland dargestellt begehrten,
und wie sich selbst, so scheint der Dichter auch dem Bild'.
Hauer, welcher aus der nichtaginetischen Heldensage hatte
schöpfen wollen, zu bedeuten: Beachte Heimisches, da
erwünschte Zierden du zu deinem Werke empfangen hast.
Diese Zierden, der Schmuck heroischer Thaten, welche das
Eiland dem Sänger zur Darstellung im Liede bietet, werden
sofort von ihm naher bezeichnet, es sind eben Thaten der
Aeakiden, V. 32. wie Peleus allein Jolkos bezwang,
und, im harten Kampfe mit Thetis, sich diese Nereide zur
Gemahlin erwarb, hierauf V. 36. Thaten des Telamon,
die Erlegung des Laomedon im ersten Troischen Kriege,
„den Laomedon verdarb starker Kraft Tela-
rnon," was der Gegenstand des östlichen Giebelfeldes ist,
fein Kampf gegen die Amazonen, endlich die Erziehung des
Achilles durch Chiron, wie jener schon als Knabe von sechs
Jahren

44. Sich versuchete in erhabnen Thaten, da oft
Er in den Händen den Speer, den kurzeisernen, zu dem

Wurf

Umschwingend, sturmgleich im Kampfe, der wildern Leun

Mord begann,

Auch Eber niederkämpfct' und sie mit athmendem Leib

Heimwärts dem Kentauros, dem Kroniden trug

Seit dem sechsten devZahr' und sodann hindurch alle Zeit.

Und es schauete mit Artemis die kühn' Äthane

Ihn tobten die Hirsche fern von Hunden und trugvollem

Garn,

Stark an Kraft der Füße."

Chiron aber pflegte fein,

28. nach gebührenden Weisen seinen ganzen Geist erhebend,
loading ...