Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 1.1820

Seite: 168
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.2
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.3
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9751.11
DOI Seite: 10.11588/diglit.9751#0219
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1820/0219
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Andeutungen. — Indessen hielt ich doch für das beste,
alles, wie ich es schrieb, stehen lassen zu müssen, weil
es den Freunden der alten Kunst wichtig seyn mag, zwei
so schöne Denkmale über denselben Gegenstand mit einan-
der zu vergleichen. Auch sehe ich, daß die Erklärung mei-
nes Freundes, und die meinige in Einigem von einander
abweichen. Der frühere Erklärer nimmt die Figur mit
dem Schwerdte für Medea selbst, — ich bloß für eine
der Peliaden, die ihre Schwestern zu dem Entschlüsse an-
treibt. So bleibt den Freunden des Alterthums die Wahl,
sich für die eine oder die andere dieser Ansichten zu ent-
scheiden.

Berlin, den 8 Decembr. 1319.
loading ...