Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: IX
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0013
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0013
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
V o r b e r i ch t.

ix

Arkadien, nach Messens (warum nicht auch nach Dodona,
oder herrscht da der bloße tellurische Zevs?) und nach
andern Orten Griechenlands gebracht und mit mancherlei
Abweichungen, aber in der Hauptsache Eins, gegrün-
det wurde. " Ich will jenen höheren Stammbaum in
vergeistigender Symbolik gern in Würden und Ehre hal-
ten, wenn nur die von mir ausgestellte rein historische
und realistische Ausdeutung eine nicht ganz unsichere
Grundlage für die Interpretation der hellenischen schrift-
lichen und bildlichen Denkmale darbietet.

H. Prof. Spohn's Aufsatz über die Deutung der
Hieroglyphen und die alte Sprache der Aegypter hat
thcils durch seine polemische Tendenz, theils durch das
Versprechen, darzuthun, daß zwischen der ägyptischen
und hebräischen Sprache keine Verwandschaft statt fände
und durch die im Vorbericht von mir erregten Hoffnungen
große Aufmerksamkeit erregt, auch von einer Seite her
eine eigene Streitschrift veranlaßt. Wer wollte unter
diesen Umständen nicht auf die Fortsetzung jener Abhand-
lung äußerst begierig seyn? Wir müssen den Heilgöt-
tcrn eine fromme Spende bringen, daß Prof. Spohn
noch lebt und zu seiner vorigen Thätigkeit als öffentlicher
und von dankbaren Jünglingen umgebener Lehrer und als
tiefcingewcihter Ausleger des klassischen Alterthums so
kräftig, als er vorher war, zurückkchren kann. Was
er versprach, wird der Uncrmüdete gewiß erfüllen.
Durch die große Zahl von Papyrusrollen, — Certificate
ttnt) Freibriefe der mumistrtcn Aegypter für das Todten-
rcich des Osiris, *)— welche in die Museen von Wien

-) Diplomes tires des arcliives de la mort nennt sie V. H 0 »>'
mer in der Vorrede zu der auf des Triestiner Fvntana Kosten in
Wien lithographirtcn und von I. v. Hammer erklärte» Papprusrvlle
Copie figuree d’un rouleau de papyrus trouve en Egypte, Vienne,
Straufs, Ig22. qu. Fol. 14 S. nebst dem 8 Ellen langen Fac Si-
mile der Rolle. Hammer, sehr unzufrieden mit Sicklers Behaupt»»-
loading ...