Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: XIV
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0018
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0018
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XXV

Vorbericht.

welche ein hier in Dresden lebender italienischer Diplo-
mat, der Graf Allcgri, der unsre Sprache und Literatur
mitbestem Erfolg studirte, aus Liebe zur Sache unternom-
men hatte, zugeschickt und in jener Bibliothek ausgenom-
men wurden. Der kenntnißreiche, durch kein Natronalvor-
rurtheil geblendete Herausgeber der zweckmäßigsten, um-
fassendsten Zeitschrift, die in Italien erscheint, Hr.Acerbi,
erklärt sich zur Aufnahme dieser Mitthcilung sehr bereit
und sie ist in zwei Monatsstücken jener Zeitschrift abge-
druckt worden. *) In dem darauf folgenden Hefte**)
ist dem zu Folge ein sehr höflicher Brief des edi-
tori Milanesi delle Opere di Ennio Visconti ein-
gcrückt worden, worin auch ein allgemein Eingeständ
niß, daß Visconti auch wohl gefehlt habe, zuerst
bemerkt wird und daß die von Florenz aus angckündigte
Ausgabe der Werke gar nicht statt gefunden habe,
dann mit Berufung auf den ersten Prospectus der Aus-
gabe ***) versichert wird, daß die Mailändischcn
Herausgeber gleich Anfangs eine kritische Prüfung
der in mehreren Ländern gegen Viscontis Erklärungen
gemachten Einwürfe und Mutmaßungen sich zum Ge-
setz gemacht und daher die Besorgung der Ausgabe dem
berühmten Antiquar Herrn Labus aufgetragen hätten, ss)

*) Biblioteco Italiana iZ2i. Ottobre p. 103. ff. Novembro
p. 254. ff.

.Decembre p. 4*6 — 4ao.
s*s) opere di Visconti T. I. p. XV.

f) Hier hat ohnstrcitig der Herausgeber selbst, — denn cs ist
niemand unterzeichnet — eine Anmerkung untergesctzt, welche die
Herausgeber wegen der Wahl des Hrn. Labus, dem sic ein so wich-
tiges Geschäft austrugen, sehr hart in Anspruch nimmt, weil er kein
Jota griechisch, kein englisch und deutsch verstehe, sich nur mit In-
schriften beschäftige und fast keines der Denkmäler gesehn habe, die
Visconti erklärte. Doch diese Anmerkung ist zu wichtig, als das, ich
sie nicht ganz herschreibe» sollte: Temiamo forte per 1' onore della
cdizione e degli cditori che il signor Labus, scnza saper jota
loading ...