Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 144
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.7
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0181
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0181
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
144

Halbmesser mehr als 60 Fuß ist; man glaubt sich in einen
Steinbruch versetzt. *) — Man findet noch den.Kopf, die
Brust, uno die Arme bis an den Elbogen in einem Stücke
vereinigt. Nicht weit von diesem Bruchstücke liegt ein
anderes, welches den übrigen Leib, nebst den Schenkeln
enthalt. Abgesondert fand man einen Fuß, und die linke
Hand; **) welche letztere jetzt im Brittischen Museum aufbe-
wahrt wird. Es ist nämlich die Behauptung des Herrn
Bclzoni,***) daß die große Hand, welche sich im Brittischen
Museum befinde, diejenige sey, welche dem großen Coloß im
Memnonium angehört habe. Sie war unter den Aegnpti-
scheu Alterthümern, welche die Engländer im Jahr igoo
von den Franzosen zur See erbeuteten. Ich zweifle nicht an
der Richtigkeit von Herrn Belzoni's Behauptung, obgleich
Herr Hamilton diese, so wie eine kleinere Hand, welche
ebenfalls das Brittischc Museum besitzt, von Memphis her-
leitet- ck) Die Hand, wovon wir reden, ist die erwähnte
linke Hand des Colosscs: sie ist geschloffen, und hat, wie

*) Ebend. Cette cour est remplie de tnnt de debris de gra-
nit, qu’on se croit transporte au milieu d’une carrifere: ils sollt
epars dans un rayon de plus de vingt metres ( soixante pieds);
ce sorit les restes d’un colosse enorme, dont on ne trouve plus
reunis qne la tele, la poitrine, et les bras jusqu’ au coude. Un
autre bloc qui contient le teste du corps et les cuisscs, est tout
voisin de celui la.

**) Description T. I. p. 124. Parmi les debris disperses on
retrouve le pied et la main gauclie.

***) dt äußerte dieß gegen mich in der schon mehrmal angezoge-
ncn Unterredung vom azsten Februar 1821.

4) Aegyptiaca, p. Zig. Hevodotus mentions four statues of
very large proportions set up by Sesosiris in front of the rem-
ple of Vulean at Memphis — t,is own, and his wifes, each
thirty cubits high; and those of his two chiidren, twenty four
eubits in height. — The style of sculpture, and the divfs about
the loius vvere, as far as vye could collect, similar to those wc
had seen at Thebes. The two colossal hands in red granito now
loading ...