Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 149
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.7
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0186
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0186
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
149

gestanden, und an der andern Seite der Pforte ein Ge-
genstück gehabt haben. *)

Das Schicksal des Bildes in neuern Zeiten ist merk-
würdig. Herr Belzoui halt sich überzeugt, **) und ich
gestehe die Wahrscheinlichkeit der Meinung, daß es das
Bild sey, welches Norden auf seinen Kupfertafeln mit H
bezeichnet, ***) und sowohl in seinem Briefe an die Kö-
nigliche Societat zu London, als in seinen Reisen beschreibt.
Norden fand cs ganz, und dem Anscheine nach unbeschä-
digt; liegend und halb in den Sand, oder die Erde ge-
senkt, mit dem Gesichte unten. Es war von feinem
Granit, den er Marmorgranit nennt, und sitzend gestaltet,
wie die andern Colvsse. Seine Höhe war blos mittel-
mäßig, das muß heißen, mit den andern verglichen, ck)

wie es sich bei Belzoni S. 26 u. 27. findet. He will find die head
i-eferred to 011 die Western side of die liver, opposite to Carnak,
in die vicinity of a village called Gornou, lying on the Southern
side of a ruined tcniple, called by tke natives Kossar el Dckaki,

*) Belzoni S. 40. The place wliere it lay, was nearly in
a line (with the side of thc main gateway into die temple) and
as tliere is another colossal liead near it, there may liave been
one 011 cacli side of the doorway, as they are to be seen at
Luxor and Carnak.

**) S. 39« f observed that it must liave been absolutely the
sanie Statue as is nientioned by Norden, lying, in bis time
with its facc downwards, whielt must liave been the cause of
its preservation. Dieselbe Meinung behauptete Herr Belzoni in
seiner Unterredung mit mir am 23. Februar mi, und wiederholte
sie nachher in einem Briese a» mich vom 24. März d. I.

**f) Mau sehe die Äupfettafel CXH. in Norden's Reisen, sowohl
«ach der Französischen als Englische,, Ausgabe; und Tafel in. tu
seinen. Schreibe» an die Königliche Societät zu London.

-s) Ich will Norden's Beschreibung „ach der Franzdsischen Aus-
gabe seiner Reisen hersetzen. T. I. p. 175. ii-y-a outre cela en
cet endroit 11 n autre colosse marque lit. II. (PI. CXII.) li est
loading ...