Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 158
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.7
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0195
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0195
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
i5S

Theil, welcher aus der Brust, den Schultern und dem
Kopfe bestand, wollte man ferner vermindern, dadurch
daß man die Schultern, und einen Theil der Brust abriß.
Mit dem linken Theile der Brust und der Schulter hatte
man den Anfang gemacht, und sie abgetrennt. *) Der
Frevel an der rechten blieb unvollendet. Und so ist dieses
Bruchstück in das Brittische Museum gekommen. Das
abgerissene Stück der linken Brust wurde von Herrn
Belzoni zugleich mitgeschickt, und ist wieder angesetzt wor-
den. **) Was aus der Schulter geworden ist, davon
habe ich nichts erfahren.

Der Kopf, oder vielmehr die Büste (denn in dieser
Gestalt war eigentlich das Bruchstück geblieben) war nach
der Zeit der Franzosen, von Englischen Reisenden, z. V.
Herrn William Hamilton ***) und andern, gesehen und

*) Es waren die linke Schulter und der linke Theil der Brust,
die so abgerissen waren: ich sage link in Bestellung ans das Bild
selbst. Demjenigen, der vor dem Bilde steht, ist das rechts, was
dein Bilde links ist; und er würde, bloß an sich denkend, die linke
Schulter die rechte nennen. Das Ware aber unrichtig geredet. Die-
ses Jrrthums hat sich das Quarterly Review schuldig gemacht in der
Note p. 191. Vol. XIX. The right shoulder lia? actually been ta-
ken off.

**) Es ist auf unserer Zeichnung A zu sehen.

***) Folgende ist Hr». Hamiltvn's Beschreibung davon. Aegy-

ptiaca p. 176. 177. After all I liavc spid on die subject of the
stattte of Memnon, I am very inuch inclined to tliink that theie
were two pretended vocal Statuts at Thebes; and that the one,
which Philostratus speaks of, as baving hesides its youtliful
appearance, and other cireumstances, a peculiar intelligence in
its eyes, and a mouth» as if 011 the point of speaking. Was pla-
ced within the teniple called the Memnouion. Tlie head of such
a Statue is still to be secn within this building, and it is cer-
tainly the must beautiful and perfect piece of Egyptian sculpture
that can be seen througliout the wliole conntry. Wo were
loading ...