Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 170
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.7
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.8
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0209
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0209
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
170

Kopfe: und alles dieses entzieht dem angenehmen Eindrücke
nichts. *) Ueberaus anziehend ist die Seitenansicht unsers
Bildes, oder das sogenannte Profil, **) besonders an der
linken Seite, wo der ganze Kopf mit seiner Bedeckung un-
verletzt ist: an der rechten Seite ist ein Theil der Haube
abgebrochen. So sanft und zart ist der Ausdruck des Ge-
sichtes, dass man sich kaum erwehren möchte, es für eine
weibliche Figur zu erklären, wenn nicht gewisse Umstände
gleich für das Gegcnthcil entschieden. Der schönen offenen ff-)
Brust mangeln die Kennzeichen des weiblichen Geschlechtes,
und was allem Zweifel ein Ende macht, ist der Anhang am
Kinn, welchen man sich gcnöthigt sicht für den Bart zu
erklären. Er hat eine eigene Gestalt, wie man aus der
Zeichnung A ersieht, und wie man ihn bei vielen Aegypti-

*) Ich muß hier eine Stelle aus der Description de l’Egypte
(T. I. p. izg.) Anziehen! Ce buste represente un liomme jeune
encore. Sa poitriue esc iarge ec bien prononcee. Sa barbe
reunie en uno seulo natte, cst adherente au menton. Peut-etre
la ligue des sourcils n’a pas tout-a-fait asscz de saillie sur Ie
glübe de l’oeil; peut-etre aussi le bout du nez est-il trop arron-
di; ies oreilles, conrnie dans toutes los statues Egyptiennes, sont
placees un peu haut: mais ces legers defauts n’empechent pas
que ce monument ne soit un des plus precieux de 1‘artEgyptien.
Einige Ausdrücke in einer oben aus Hamilton's ^egypüaea angeführ-
ten Stelle gehören mit zu dieser Schilderung: — its youthful ap-

pearance; a peculiar intelligence in its eyes, and a moutli as if
on thc point of speaking. — Wo were Struck with its extraor-
dinary delicacy, tbe very uncommon expression visible in its
features, and witli a marked character that well entitled it to
admiration.

**) Davon giebt freilich der Abriß L einen höchst unvollkommenen
Begriff: er war bloS der Messungen wegen entworfen.

ff) Sa poitrine est large et bien prononcee. Description de
i’Eg)pte T. I. p. 129.
loading ...