Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 205
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.10
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.11
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0244
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0244
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
205

ten pflegte; alles hat mehr den Charakter eines bronzenen
Werks als eines marmornen; vornehmlich gilt dieses von
dem übrigens sehr schön und fleißig ausgeführten Adler.

Die sammtlichen hier berücksichtigten Denkmale bil-
den den 2i.Band des Werks über die florentinische Gal-
lerte, und reichen bis zur 52. Lieferung desselben-

Weimar.

H. Meyer.
loading ...