Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 307
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.23
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0347
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0347
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
307

aber ganz besonders auf eine doppelte Welse seine Anwen-
dung beim Thunfischfang. Wenn die großen, oft 1000
Pf. wiegenden Thunnen, oder Orkynen, aus den Vorhösen
der ganzen Nctzumstellung endlich in die innersten Räume,
oder wie man es auch nennt, in die eigentliche Todtenkammer
getrieben und eingeschlossen worden waren,*) dann konnten
selbst die stärksten Fischer auf keine andere Weise ihrer Herr
werden, als daß sie die übrigens sehr geduldigen Thicre mit
großen dreizackigen Wurfeifen harpunirten und so verbluten

fiöv ß&Kos bei Philo Mid iaculo capiuntur pisces in Ovids A.
A. i. 7ßg. erinnert. Es hatte irgend ein Alter den Dreizack auch
ipSvoxevTpov genannt. Das erklärt nun Photms v. p. 90. Herrn.
ij&vÖMvrpov, ri/v Tpiaivav ppäovrut yäp avrS> ini twv fii-
yuXaov Ipäiuav. Das Instrument hieß auch SpivaS, rpiobos, rpiö-
botiy. S. Hcspchius unter diesen Worten. Vor allen bediente man
sich derselben gegen den Thunfisch. Daher sagt Philostrat Icon. 7, 13.
p. 734. eibtjpöv isTiv «V uurous SiJAas&ai. Die Harpunirer und
Dreizackfischer hießen daher wohl auch ipSvßoXoi, obgleich nicht un-
bekannt ist, daß ßö%oi, so wie iaculum, auch ein kleines Zugnetz
bedeutet. S. Herodot I. 64.

~) Oppian, wo er den Thunfischfang bcffngt ‘AX. 111,641. meint
diese innerste Kammer, wenn er sagt — iv bk tcvXai, pvyaroi t
a-üXwvEs tan iv. An der Küste des südlichen Frankreichs nennt man
die ganzen aus mehrern Kammern (.jiuvbpais') bestehenden Netzumstel-
kungen Mandrague, die Todeskammer aber Lorpou. S. Millin's
Vo^ago daus les departemens du midi chap. 62. T. II. p. 470. f.
UN den spanischen Küsten Alinacllava. Die ganze Operation, wie
man die umgarnten und immer enger znsammengetriebcncn Fische
fängt und tödtet, heißt sayqvcüetv, welche dann auf die eroberten
Städte angewandt wurde. S. Herodot in, 149. yi, 31. und Val-
Eenaer p. 27z. Wess. p. Igi. Sclivveigl,. Wer H ou e l's Voyage
pittoresque de Sicile im Original vergleichen kann, wird Vol. I.
Pi. Xxvm—XXX. ein lebendiges Bild der drei Hauptarten des
Thunfischfangs, wie er noch heute an den Westküsten SicilienS statt
findet, sich pors Auge stellen können.
loading ...