Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 352
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.24
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0392
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0392
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
352

oder absichtlich Verläugnetes, wofür aber anderweitiger
Ersatz an ähnlichen Werken, (besonders Büsten, Reliefs
und Medaillen) geleistet werden mußte, glücklich wiedcrcr-
vbcrt und zu seinen alten Sitzen zurückgeführt. Ein gro-
ßer Thcil davon, nicht alles, ( denn Manches wurde noch
nachrequirirt) war 1807. bei der prunkenden Ausstellung
der eroberten Kunstwerke im Museum Napoleon, besonders
im Saal der Diana, ausgestellt worden. Man sche Sta-
tues, Bustes, Bas-Reliefs, Bronzes et autres antqiui-
tes etc. dont V exposition a eu lieu le 14. Octbr.
1807. etc. Paris 1307. wo das Beste, doch mit gerechtem
Ruhme seines eigenthümlichen Kunstwerths, verzeichnet ist.

Nach diesen Umrissen der Geschichte der Preußischen
Antikensammlung gehe ich jetzt zu den Bemerkungen, den
Haupt-Inhalt der einzelnen Klaffen betreffend, über.

ErsteKlasse der ägyptischen Menschen» und
T h i e r m u m i e n.

Sie enthält die bedeutende Zahl von sechs größeren
ganze« Mumien und einer halben größer» Mumie und
zwei kleineren Kindermumicn. Von jenen größeren be-
finden sich fünf noch ganz in ihren alten Binden einge-
wickelt, einige noch völlig unangetastet und unverletzt.
Die schon oben bemerkte Danzigcr Mumie ist ihrer Binden
beraubt, aber um die Schaam mit einem braunen sammt-
ncn gestickten Schurz bekleidet, überdieß mit Ketten von
schlechtem Golde um die kreuzweis vor die Brust gelegten
Arme und mit einem runden, gedrehten Wulste um den
Kopf verziert. Ein grober mit seidener Stickerei versehe-
ner baumwollener Shawl (wahrscheinlich vor einigen Jahr-
hunderten erst hinzugefügt) bedeckt der Lange nach lose
den ganzen nackten, in einen neueren sargartigen Kasten
gelegten Leichnam. Dieser, vielleicht schon aus den Zeiten
loading ...