Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: 370
DOI Heft: 10.11588/diglit.9752.24
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9752.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0410
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0410
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
aus dieser Kopie leuchtet noch ein Abglanz der Anmuth und
hohen Schönheit des Urbildes erfreulich entgegen.

44) Der erwachsene größere, sich an den
Stamm lehnende Faun mit der Flöte in den
Händen; 6 Fuß 1 Zollhoch, ähnlich den berühmtesten dieser
Gattung im Capitol. Museum und im Palaste Giustiniani.
Der unsrige ist bei Cavaceppi abgebildet, Vol. II.
tav. 59. und steht vor dem neuen Palastc in Sanssouci.

45) Der kleinere jüngere Faun, ähnlich den
schönsten seiner Gattung im Capitol und sonst in der Villa
Borghese, jetzt im Pariser Museum, 4 Fuß hoch, mit
neuem Kopfe, aber altem trefflichen Körper, im ober» Saal
von Charlvttcnburg.

46) Die eine rechts stehende von den bei-
den Figuren aus der Gruppe, Kastor und Pol-
lux genannt, zu St. Jldephonse in Spanien;
aber mit aufgesetztem alten Apollo-Kopfe und mit dem lin-
ken Arm durch den Restaurator auf einen Baumstamm ge-
stützt; 3 Fuß 4 Zoll hoch; von Griechischem Marmor; ab-
gebildet bei Cavaceppi Vol. I. tav. 56.; im neuen
Palaste von Sanssouci, in einem oberen Saale.

Die dritte Klasse der Hermen, Büsten und
Köpfe, ist unstreitig die zahlreichste unter den der größeren
Bildwerke und enthält, so weit sie sich jetzt mit Sicherheit
übersehen läßt, die bedeutende Zahl von 208 Denkmälern
in verschiedenen Größen und aus sehr verschiedenen Zeital-
tern der Kunst. Unter ihnen mehrere kolossale, die meisten
in natürlicher Größe; 69 mythischer Bedeutung; 139 histo-
rischen Inhalts, oder Porträts; einige von Bronze, die
übrigen theils von weißem, rothem, schwarzem Marmor;
einige von gebrannter Erde.

Als Hauptwerke möchten darunter anzusehen seyn:
1) der behelmte Jdcalkopf eines Heroen, viel-
leicht Agamemnon, Ulysses, oder dergleichen, jetzt Peri-
kles, wegen einiger Aehnlichkcit mit der berühmten Büste
desselben, genannt, von weißem griechischen Marmor, in
loading ...