Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 2.1822

Seite: e
DOI Seite: 10.11588/diglit.9752#0435
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1822/0435
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
In Haltsanzeige.

Vorbericht - - - S. I. — XXXII.

Erster Abschnitt.

Fortsetzungen. Ucber das Material, die Technik und den
Ursprung der verschiedenen Zweige der Dildkunst bei den
Griechen und den damit verwandten italischen Völkern.
Vom Hvfrath Hirt. - - S. i — 62

Steinschneidckunst. - - S. 1 — is

Stempclschncidckunst. - - S. iz — 25

Allgemeine Bemerkungen. - S. 26 — 27

Haben die Griechen aus sich selbst geschöpft oder von andern
Völkern erlernt. - - S. 27 — 51

Nachtrag. Die Nachrichten von Kunstwerken, welche bei
Homer verkommen, erweisen keine Kunsikultur bei den
Griechen. - - - S. 52 — 62

Zweiter Abschnitt.

Archäologische Gegenstände aus dem Orient.

I. Persische Ikonographie auf babylonischen und ägyptischen

Kunstwerken. Zweiter Beitrag. Vom H. Dircclor G.
F. Grolesend in Hannover. S. 65 — 1x2

(Hierzu die Kupfertafel I. zu 0.65.)

Späterer Zusatz. - - S. 112 — 114

II. Ueber den Ursprung griechischer Mythen und Götterbe-
ncnnungcn aus dem Orient. Auszug eines Briefs vom
H. Hofrath Zos. v. Hammer in Wien. S. 115 — 124

Dritter Abschnitt.

A e g y p t i s ch e Gegenstände.

Ueber das sogenannte Memnonsbild im britischen Museum
von H. Ö. No eh den in London. S. 125 — 173
(Hierzu Kupfertafcl II. und III. zu 0.164.)

Zusatz zu vorstehender Abhandl. v. Herausgeber. S. 174—190

Vierter Abschnitt.

Kritik über griechische Denkmäler in plastischen
Bildwerken.

I. Fortsetzung der Bemerkungen über antike Denkmale von
Marmor und Erz in der Floreutinischen Gallerie, von
Hofrath Heinrich Meyer in Weimar. 0.191 — 205
loading ...