Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 6
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.3
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.4
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0057
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0057
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
6

die alte Stadt Anti um stand, gefunden. Anti um war
ein Lieblingsaufenthalt mehrerer Römischer Kaiser vom Am
gustus an bis auf den Hadrian. *) Es war da ohne

Joseph Baretti, Secretary for Foreign Correspondence to tlie
Royal Academy, 4to. London (ohne Jahrszahl) ; und lautet wie
folgt; This Torso was found at Nettuno, a town in the Roman
Territory, near the spot where ancient Antium stood, and where
Nero liad a palace, containing a choice Collection of antique sta~
tues, The Apollo Pythius, and the Gladiator Repeliens were also
found at Nettuno. Hence the probable supposition, tliat like
this Virgin Venus, they belonged to tliat Collection. Kurz Vor-
her erwähnt Baretti ausdrücklich den Cipriank, obgleich bei einem
andern Punkte; und man kann aus dem Zusammenhangs folgern,
daß er alles, was er über den Torso spricht, von Cipriani entlehnt
habe. Was er von dem Pallast des Nero sagt, ist ohne Gewähr
geredet, und wird von uns berichtigt.

*) Daß sich Augustus zu Antium aufhielt, wissen wir aus dem
SuetoniuS. Aug. 58- Tiberius besuchte den Drt. Sueton. Tib.
38. Caligula und Nero waren da geboren, und hatten als Kaiser
eine große Vorliebe für die Stadt. 8ueton. Calig. g- Ner. 6. Tac.
Ann. XV. 2Z. Caligula ging sogar damit um, den Sitz des Reiches
dahin zu verlegen. 8ueton, Calig. 4g- Nero vergrößerte die Stadt

durch neue Ansiedelung. Antium coloniam deduxit Sueton. Ner. g.
Tacit. Ann. XIV, 27. Es war ihm da eine Tochter von der P 0 p-
päa geboren, welche unendliche Freude verursachte, Tac. Ann. XV.
23. Dieser Vorfall deutet an, daß Antium ein beliebter Aufenthalt
des Nero war. Er befand sich zu Antium, wie Rom auf seinen
geheimen Befehl in Brand gesteckt wurde. Antii agens. Tac. Ann.
XV, 59. Und er beehrte Antium, wie Rom und Neapel, mit einem
feierlichen Einzuge, als er von feiner schauspielerischen Reise nach
Griechenland zurückkam. 3ueton. Ner. 25. Auch Agrippina, die
Mutter des Nero, pflegte sich zu Antium aufzuhalten. Absceden-
tem — Antiatem in agrum laudare. Tacit. Ann. XIV, Z. Den
kaiserlichen Pallast zu Antium Cto. ßasiTizia rd iv JivSiop') er-
wähnt Philo st ratus ausdrücklich, und sagt, Hadrian habe be-
sonders gern da gewohnt. Die Stelle findet sich in Vita Apollon.
loading ...