Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 7
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.3
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.4
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0058
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0058
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
7

Zweifel ein herrlicher Pallast, der mit allen Zierden, welche
der Geschmack, der Reichthum und die Verschwendung der
Römischen Herrscher erforderten, versehen war. Dazu ge-
hörten ausgezeichnete Werke der bildenden Kunst. Es er-
klärt sich daher leicht, daß man hier den Apollo von
Belvedere, *) den sogenannten Borghefischen Fech-
ter, **') und zuletzt unfern Torso gefunden. Aus diesen
Proben zu urtheilen, was für ausgesuchte Werke müssen zu
Antium zusammen gewesen seyn! Ein Stück, auf jener
Stelle entdeckt, muß gleich die Muthmaßung für sich haben,
daß, weil es zum kaiserlichen Pallaste gehört haben könnte,
es vortrefflich seyn müsse

Das Jahr, wo unser Torso gefunden worden, ist mir
leider bei meinen Forschungen nicht zur Kunde gekommen;
auch nicht, bei welcher Gelegenheit, und unter welchen Um-
standen er entdeckt worden ist. Alles was ich von seiner
frühern Geschichte in Erfahrung gebracht habe, ist, daß
er einem Hrn. Jenkins, einem Engländer, der in Rom
wohnhaft war, und mit Alterthümern einen Handel trieb,
in die Hände fiel. Dieser Mann scheint den Werth des
Stückes gekannt, und Kunstfreunde darauf aufmerksam ge-
macht zu haben. Unter diesen war Cipriani, ***) ein

Tyan. Lib. VIII. c. g. p. 421 ( nach der Pariser Ausgabe von Morell
lol. 160g). — avdnti7ai 70 ßißXiov 7ov7o iv HvSiop — 76 bk
j4.vSiov ’l7a%ü3V 7üöv ini $a'\d77r) — biariOfiisBijvai p.kv av70
ßa<5i\ti Äbpiavcß — na7a}it~ivai is 7a ßaßiTUia 7a iv Tch Äv-

, ols fj.uXiS7a bi) 7&>v nepi ’JraAuav ßaSi'Xiicu'iv sjcaipe.

*) Dieses trefflichste aller Bildwerke war im Anfänge des i6ten
Jahrhunderts, zur Zeit Iu lju s II. gefunden und war das Eigen-
thum desselben, ehe er noch den päpstlichen Thron bestieg. S. Mu-
seo Pio - Clementino T, I. p. 2Z.

**) Zur Zeit des Papstes Paul V. im I7ten Jahrhundert ent-
deckt, etwa 100 Jahre nach dem Apoll von Belvedere. S. Sculture
de! Palazzo della Villa Borghese, detta Pinciana T. II. p.59.

***) Cipriani starb im 2- 1785- S. Dictionary of Painters,
Sculptors etc. S. 77.
loading ...