Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 18
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.3
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.4
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0069
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0069
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
18

Gattung hat jetzt ein Herr Maddox, *) welcher vormals
dem Mahler Cipriani gehörte. Herr Maddox hatte
ihn , Wie er mir sagte, bei der Versteigerung von Cipriani's
Nachlaß erstanden, und sich durch eingezogene Erkundigun-
gen überzeugt, daß der Abguß in Rom, also noch gemacht
war, ehe der Torso nach England wanderte.

Ich habe diesen Abguß genau in Augenschein genommen,
und sehr schön gefunden. Wenn er wirklich zu Rom ver-
fertigt war, wie Herr Maddox behauptet, so hat ihn Ci-
priani wahrscheinlich von Jenkins erhalten.

Zu der zweiten Klasse gehört der oben erwähnte Abguß,
welchen Herr Lock der Königlichen Künstler - Academie zu
London schenkte, und andere die man hier und da antrifft.
Von der dritten Art ist mir zwar keiner vorgekommen, aber
es können doch einige vorhanden seyn.

Eine Zeichnung von dem Torso, welche gemacht worden,
ehe er in das brittische Museum kam, habe ich nirgends gesehen;
viel weniger einen Kupferstich. Ich hielt es daher um so
nöthiger gegenwärtigem Aufsatze eine Abbildung beizufügen.
Sie ist von H. E. Slous, und wohl gerathen.

Der Torso steht im brittischen Museum im Eingänge zu
den phigalischen und elginschen Bildwerken, und ist in den
beiden letzten Ausgaben **) der Synopsis of the British
Museum S. IZZ. No. ioi. erwähnt. Er ruhet auf
einem runden, nicht ganz Z Fuß hohen Gestelle.

Ich habe auf diese Weise alles was ich über den Rich-
mondischen Torso erforschen konnte, zusammengestellt, und
vielleicht dadurch manches, welches sich im Laufe der Zeit
würde verloren haben, aufbewahrt. Was sich in Zukunft
zu der Vervollständigung dieser Nachrichten darbieten möchte,
muß als Ergänzung nachgetragen werden.

*) Hr. Maddox ist Lehrer der Kunst, und hat eine Anstalt
für den Unterricht und die Bildung junger Künstler zu London errich-
tet. Er wohnte, wie ich ihn am 2ysten Juni und roten August 1322
besuchte, No. ßi. Newman Street.

*#) d. h. der ryten von 1321. und der soffen von 1822.
loading ...