Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 65
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.8
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.9
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0120
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0120
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
65

Sie erlauben^ daß ich Ihnen nächstens von Paris aus etwas
Genaueres darüber schreibe.

Unter vielen und schönen Nachrichten, die mir erst durch
den zweiten Band Ihrer Amalthea bekannt wurden, hat
mich die von der Thätigkeit des Hrn. Director S iebelis,
für eine kritische Ausgabe des Pausanias, die sehr Noth
thut, überaus erfreuet. Hier ist nur eine Handschrift von
Bedeutung, in derLibliotbeca^ngeUca, in deren Registern
sie 2. C. II. notirt ist, .(cod. chartac. in fol. wahr-
scheinlich aus dem igten Jahrhundert.) Dieser Codex darf
keinesweges bei kritischer Behandlung des Texts versäumt
werden. Ich will Ihnen von den guten Sachen, welche
diese Handschrift enthält, einige Beispiele hersetzen; ich
brauche die Ausgabe von Facius:

Lib. I. cap. IX. §. 4. pag. 32.-^ikirrrrco he

xixl ’Aketgdvögcu xokaxiai zraX-
kov eg avrovg rov nkföovgg wel-
ches mir das rechte scheint.

-cap. XV. §. 4. pag. 56. —

vioig ydq, cvg avrol keyovGiv, 'Hpa-
xkijg e v o fi l G Zd 7j $ e 6 g ' rrgcdroig
tluv jj,a%o[iemiv (Nur die Inter-
punction ist falsch, wie sehr oft in die-
ser Handschrift, aber die wahre Lesart
geht hinlänglich daraus hervor, nämlich

JMagadcwloig yap-'Hpa-

xkijg ho\iiGldy jdeog ir^uuroig. Die
Parallelstelle Lib. I. cap. XXXII.
§. 4. pag. 124. bestätigt sie.

Ebendaselbst — — rdiy .jiaxojJLevcov he hijkoi
jidkigd elaiv ev ry ypaCp-ijj Kakki-
}iayj)g re, dg ’ASyvaioig iroke\xa^-
%eh ypqro, xal Mikndhyg.

Lib. I. cap. XVI. §. 1. pag. 53*-elke he eiri-

gpar evaavra vge^ov-
x. r. k.

Amalthea III.

5
loading ...