Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 83
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.10
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.12
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0138
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0138
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
83

Worte des himmlischen Dewte-Nagari 7), im Atharvan 8)
Regeln und Gesetze gab, so stellt derselbe Mythus doch die
geistige Kraft, welche diese arbeitende Klasse lenkte und
bewegte, auf die höchste Stufe der Verehrung. Zn dem
himmlischen Architekten Wisnyakarma, welcher den Tempel
von Ellora und Mahawalipur erbaute, vermischen sich die
Begriffe eines Königs, Oberpriesters und göttlichen Dä-
monen.

Wenn uns erst durch fortgesetztes Studium der indischen
Litteratur alle ihre Schätze zugänglich werden und nament-
lich die zweite Reihe der Sastra's, die Upaveda bekannt und
erklärt sind, von deren vier Büchern eines ausschließlich der
Architektur gewidmet war 9), so wird es uns möglich seyn,
auch das Einzelne dieser technischen Institutionen bei jenem
Liefdenkenden Volke zu erkennen. Zm voraus aber dürfen
wir fchon auf treffliche Einrichtung diefer Institutionen aus
den gigantischen Trümmern, welche von ihrer Wirksamkeit
zeugen, und aus jenem hohen Geiste der indischen Lehren
im allgemeinen schließen, von welchem der Pater Paulinus
mit Recht sagt I0) t „Mysterium hoc tantum est, ut
nemo hominum, nec ipsorum adeo spirituum coe-
lestium illud satis intelligere et explicare possit."

Von Indien aus aber trieben innere und äußere Ursa-
chen , religiöse Lehren und religiöse Kriege, häufige Kolo-
nien und Auswanderungen in zwei Hauptrichtungen hinaus.
Nach Nubien und Aegypten zogen Kolonien der Priester
oder Brachmanen Kaste XI), nach Medien und Persien aber
Glieder des Königs- und Kriegerstammes I2)* Daß beide

7) ibid. p. 571.

Z) ibid. p. 600.

9) Asiat* Res- r- ?> 340 — 355-, p. 4I5 — 45**

10) Paul. System. Brachmanic. p. 103.

11) Brachinanen, von Brahma Sohn Para-Brahmas abstammend.

12) Kschetria, auch Radsjaputra, regum filii —• Söhne des
Kaettris und der Schatarany, Creuzer I, p. 600.
loading ...