Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 85
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.10
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.12
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0140
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0140
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
85

und die noch erhaltenen Grabmaler des Cyrus in Pasargada,
des Meschid - mader-Suleiman bei Murgäb l6 17) u. s. w. an,
welche alle Stufenpyramiden waren. Das alte Persien ist
in dieser Beziehung höchst merkwürdig, indem die überirdische
Construktion, welche in Indien sowohl als die troglodyrische
entstand, nicht aus dieser sich nach und nach entwickelnd,
sondern an und für sich ausgeübt und ausgebildet ward,
und somit ein bedeutendes Mittelglied zwischen dieser Wur-
zel alter Bildungen, und der spateren Welt bildet, wo wir
ihre Fortsetzung wieder finden werden; daß diese Technik
aber besonders dem Krieger- und Königsstamme angehört, ist
sowohl an und für sich, als historisch begründet, und wird
sich später noch mehr bewahren, wo wir ihre Fortsetzung
durch die hellenische Welt bis in unsere Zeiten nachzuweisen
hoffen.

Obwohl wir nun in Aegypten in dem Maße, wie wir den
Nil hinab gehen, ebenfalls die Baukunst über der Ober-
fläche des Bodens immer mehr und mehr und bestimmter
entwickelt und ausgeübt sehen, so ist es doch deutlich, daß
sie hier nur aus der troglodytischen, und nicht wie in Per-
sien aus ihrer eigenen Wurzel entstand; und wo dieses wie
in den Pyramiden Unterägyptens in Sakkarah und Gize der
Fall war, können wir mit Sicherheit aus Einwanderungen
und Einflüssen solcher Stämme schließen, die sich mit der ge-
meinschaftlichen Wurzel in Indien durch persische und sy-
rische Mittelglieder verknüpfen; und die Zeit, wo die unrei-
nen Hyksos oder Hirtenkönige in Unterägypten eindrangen
und herrschten, muß als diejenige angenommen werden, wo
die Pyramiden als wahrer Typus der überirdischen Technik
erbauet wurden Die Nachrichten, welche wir über den

16) Iloeck p. 62 — 6g. 73. conf Strabo XV. p. 1060. Aelian,
H. A. I. 59. Arrian. Exp. Al. VI. 29. U. s. w,

17) Raoul-Rochette hist, de l’etabl. d. colon. grecques T. I.
p. 78* Wir folgen hier der Versicherung des Manetho (ap. Jos.)
rivks bk 'Kiyovsw avTovs ’Äpaßas elvai, und glauben daß die
loading ...