Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 86
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.10
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.12
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0141
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0141
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
86

Pyramidenbau in Meroe haben, müssen wir ihrer Unbe-
stimmtheit wegen auf sich beruhen lassen, auf jeden Fall
aber müssen sie ebenfalls einer späteren Zeit und Einwande-
rung, alS die Nubifchen Denkmale zugefchrieben werden.

Ganz in dem Geiste deS Unterschiedes, welcher zwischen
persischen und ägyptischen Kolonisten obwaltete, ist es dort
der Nähme von Helden und Königen, eines Mahabad,
Dschemschid - Rustan 18), hj^ der deS Archetypus aller prie-
sterlichen Weisheit, Hermes *9), welche als Lenker der
Kräfte genannt werden, die zur Ausführung großer Unter-
nehmungen im Fache der Architektur angewendet wurden.
Von den technischen Stämmen selbst bey den Perfern wissen
wir zwar historisch nichts, von denen der Aegypter nur so
viel, daß die Kasten -Eintheilung bey diesem Volke der des
alten Indiens ähnlich war; die der Perser hoffen wir aber,
wenn auch nicht durch daS Mittel der Geschichte, doch durch
daS der Monumente später nachzuweisen, und in den kosmi-
schen Mythen Aegyptens begegnet uns zuerst und bestimmt
der Nähme der Kabiren, welche sich ihrer symbolischen Be-
deutung nach alS die ältesten Theurgen darstellen, indem
man intellektuelle Begriffe auf materielle übertrug.

Phtha (() vonHerodot Hephaestos genannt, bezeich-
nete den Aegyptern die belebende Kraft des FeuerS, die männ-
liche Potenz, welche mit der weiblichen, dem Wasser, IsiS-

Hyksos, Araber waren sofern sie am erythreischen Meerbusen geses-
sen, ( Gosselin. rech, sur la geogr. d. anciens III. p. 105—106.)
und von dort erst ans mittelländische Meer ausgewandert waren
( Straho L. I. p. 42. L. XVIT. p. 764- Herodot I. 1. VII. 89.
Raoul-Rochette I. p. 79.3 Unrein hießen sie wohl nur als Solda-
ten den reinen Priestern Aegyptens. Der Einfall der Hyksos in Aegyp-
ten war 2031, ihre Vertreibung durch Sesofiris 1Z70 I. vor Chr.
([Freret Defense de la Chronol. p. 244- Raoul-Rochette I. ZZ.

ig) Creuzer I. 670 — 676.

19) Creuzer l. 331. Hermes baute Hauser den Tobten und
Tempel den Göttern, vergl. ibid. p. 253.
loading ...