Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 215
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0271
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0271
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
215

Glücklicher und wohlbehalten langte dafür im Sommer
desselben Jahres das zu Lande abgesandte an dem Orte

in dieser Hinsicht zu beklagen haben, mag die folgende Angabe des
Einzelnen liefern. — Es befanden sich nehmlich auf jenem Schiffe:
eine in ihrer Art einzige Sammlung von etwa hundert Kanopi-
schen und andern zierlichen Vasen, aus Alabaster, Marmor und
anderem Gestein, zum Theil von bedeutender Größe und Schön-
heit und mit Hieroglyphen und größeren Bildern reich und
mannichfaltig geschmückt; — griechische bemalte Vasen aus ge-
branntem Thon, aus einer Katakoinbe kurz vor Ankunft des Gene-
rals bei Abydos in der Nahe von Alexandria entdeckt; — ein
großer Sarkophag von Granit, inwendig und auswendig mit großen
Relieffiguren bedeckt;— mehrere Statuen von Stein;— sogenannte
Jsistafeln mit Hieroglyphen, von Granit und Alabaster; — acht
ausgezeichnete Mumienkasten mit ihren wohlerhaltenen Mumien,
unter welchen sich drei aus den Zeiten der Ptolemäer befanden; —
einige merkwürdige ausgezeichnete leere Mumienkasten; — Thier-
mumien von Katzen, Krokodilen, Ichneumons, Schakals, Ibis,
Urausschlangen u. s. w. in mehreren Exemplaren und auf verschie-
dene Art eingewickelt; darunter eine von einem Kalbe und einem
vortrefflichen Cynocephalus; — Proben von Baumaterialien und
ihrer Bindemittel aller von dem Herrn Besitzer besuchten, oder entdeck-
ten Monumente, unter andern auch des Jupiter - Ammonstempels
und der verschiedenen Katakomben in der großen Oase, von: Innern
und Aeußern derselben genommen; — große Reliefs aus verschiede-
nen Perioden der ägyptischen Kunst; — eine ganze Thüreinfassung
mit ihren sammtlichen Verzierungen vom Eingänge zu einer Kata-
kombe; — die aufgefundenen, noch sammtlich rohen Farbenmate-
riale der alten agyptifchen Künstler; — mehrere größere Gemälde
und Wandstücke; einige von ihnen waren zum Behuf einer sorg-
fältigeren Ausführung nur erst in rothen Umrissen gezeichnet, oder-
schwarz kalkirt; — etwa hundert Grab - und Denksteine von seltener
Art, vom feinsten Korn, theils mit den schönsten Reliefdarstellun-
gen, theils mit Hieroglyphen und vertiefter ägyptischer Buchstaben-
schrift versehen; der größte Theil bemalt und wohl erhalten; dar-
loading ...