Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 237
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0293
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
237

M. Aegyp tische Münzen.

a. Silberne.

Nro. i—54. Von mehreren Ptolemäern, zum Lheil
sehr seltene, und alle sehr gut erhaltene Exemplare.

b. Zn Erz.

Nro. 1 — ZZ. Ptolemaeorum incertorum, theils
mod. max.; theils I. und III. mod.

c. ?tlexandrinisch -römische Kaiser münzen in
Silber, Potin und Bronze.

Nro. 1 — 96. Von Claudius, Nero, Galba, Otho,
Vespasianus, Domitianus, Trajanus, Hadrianus, Anto-
ninus Pius, Faustina, Alexander Severus, Gordianus III.,.
Tranquillina, Claudius, Probus. Unter ihnen seltene,
sogar einige inedita.

d. Geprägte Bleisiücke in Aegypten gefunden,

mit Bildern und Schrift bezeichnet; vielleicht tes36rae zu
mancherlei Behuf, wenn sie anders ächt sind, was noch
naher geprüft werden muß.

Nro. 1 —19.

N. Papyrus-Rollen.

Nro. 1 — 56. Papyrus - Rollen, zum Theil im In-
nern der unter G, nr. 3—44, verzeichnten Osiris - Idole,
zum Theil bei und in den Mumien selbst, auf der Brust,
zwischen den Beinen und unter den Achseln, in den Sarko-
phagen gefunden. Sie sind von verschiedener, einige von
beträchtlicher Länge und von 6 Zoll bis 2\ Fuß Höhe.

Fünf und fünfzig derselben befinden sich gegenwär-
tig auf der Königlichen Bibliothek; eine auf dem Antiken-
Kabinet. Von jenen sind dreißig schon unter Aufsicht
loading ...