Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 239
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.21
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0295
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0295
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
239

letzt im Besitz des Hauses Barberini in Rom, erhalten.
Nur die Hände und einige wenige Theile des Gewandes
sind neu, alles übrige alt und wohl erhalten. Ich behalte
mir vor, sie in einem der folgenden Hefte dieser Schrift be-
sonders abgebildet und beschrieben naher bekannt zu machen.

Außerdem hat das Museum durch Ankauf von sieben,
zum Theil sehr interessanten alten Kunstwerken mehrerer
Klassen, als der Marmorbilder, der gebrannten Thon-
und Erzfiguren, der Vasen und Inschriften durch den Kön.
General-Konsul Hrn. Bartoldy in Rom, einige andere
schätzbare Erwerbungen gemacht; insbesondere aber

die XI. Klasse der alten Münzen

durch den im Jahre 1822 erfolgten Ankauf der durch den
gelehrten Numismatiker Sestini in Hinsicht ihrer seltensten
und bis dahin noch unbekannten Denkmäler beschriebenen
und mit Recht berühmt gewordenen Sammlung griechi-
scher Münzen des verstorbenen Preuß. Generals und ehe-
maligen Gesandten an der ottomanifchen Pforte, Herrn von
Knobelsdorf. Sie enthält 1720 einzelne Münzen, die
sich auf das Europäische Griechenland, Asien und Afrika
beziehen; in Gold 24; Silber 353; Erz 1343. Unter
ihnen Denkmäler des höchsten Alterthums und der frühesten
Perioden der griechischen Münzkunst größter Seltenheit und
Schönheit. Besonders zahlreich sind die Reihen der Königs-
und Kaisermünzen, z. B. Macedoniens, Pontus, Bithy-
niens, in Ionien von Smyrna, mehrerer Städte Lydiens,
Syriens, Seleucis, Pieria und Aegyptens. In der Reihe
der athenischen Münzen stellen sich allein 23 silberne und
42 Erzmünzen aller Art und Gepräge dar, unter den silber-
nen dieser Stadt die ersten und ältesten Denkmäler jedes
Gepräges. Ein goldener Darikus erhöht nicht wenig den
Werth dieser ausgezeichneten Sammlung. Die merkwür-
digsten der bis dahin unbekannten, oder nicht vollkommen
loading ...