Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 243
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.22
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0299
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0299
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
243

ist das linke Bein vom Knie abwärts, der rechte Fuß, dev
rechte Arm vom Ellenbogen ab und der linke ganz, ein
Stück des Halses und Alles was zum Tronk und zur Basis
gehört, aber alles dieß ganz richtig ergänzt, indem den
neuen Bildhauer die Vergleichung jener, ehemals zu Ver-
sailles befindlichen Statue leitete. Dagegen ist gewaltig
gefehlt worden bei Ergänzung eines Discobolen, aus
dem der Restaurator einen Diomed nach dem Palladien-
raube gemacht hat. Diesem gehört der linke gegen das
Knie gekehrte Arm mit dem Palladium, fast der ganze rechte
emporgehaltne, der Kopf und beide Füße, der rechte vom
Knöchel, der linke von der Wade abwärts. Das übrige
ist ein Torso des bekannten Discusschleuderers, und keiner
der schlechtesten. Ich bemerke hiebei, daß von diesem Werk
des Myron nun schon im Ganzen acht Nachbildungen zu
öffentlicher Kunde gebracht sind, erstens der Vaticanische
aus der Villa Haäriani, zweitens der am Esquilin ausge-
grabne in der Villa Massimi, dann der als Gladiator
restaurirte in dem Capitolinischen Museum, weiter der zu
Florenz unter den Niobiden, und ein Endymion in dersel-
ben Gallerie, sechstens der bronzene in München, den Hirt
als solchen erkannt, siebentens der Townley'sche nun im
im Brittischen Museum aufgestellte, endlich dieser sogenannte
Diomed:*) wozu noch ein Bruchstück in der Villa Pam-
phili zu Rom und ein Arm im Pallast Pitti zu Florenz **)
hinzukommen. In der Nähe steht eine Amazone, die
ebenfalls Gavin Hamilton zu Columbano gefunden, im kur-
zen hochaufgeschürzten Chiton, der nur wenig von der rech-
ten Brust bedeckt, den rechten Arm über das Haupt gelegt,
den linken auf einen Pfeiler gestützt. Aber dieser ist zur
Hälfte, jener fast ganz ergänzt, so wie die Beine unterhalb der
Kniee. Der Kopf dagegen scheint dazu zu gehören, er hat

*) Die Statue bei Mercurial. äs am gvmnastica p. 66. über-
gehe ich, weil es unbekannt ist, wo sie jetzt steht.

**) Mercurial. a. O. p. 76.
loading ...