Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 323
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0380
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0380
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
323

rvov avaygdCpEij ’Av5ojjkov xou VArkavrov; und so
giebt sie auch Photius in seinem Lexicon an. Nun wird
in den von Zenobius Oent. V, io. x. 116. erhaltenen
Bruchstücken älterer Erzähler uns ausdrücklich die Art, wie
Herakles seine Gefangenen forttrug, so erzählt: rovg itöhag
avrcov (rvvbipTag 7rpocrakkykovg xal rijg keovrijg
i^aoT'ijatxg xdrcu aoag briSthpce toig wfioig, welches
Suidas ganz kurz so ausdrückt: iv dvatyäpw ereih/crav.
Er band ihnen also beiden erst die Füße unten an d.ev Knö-
cheln fest aneinander (Trpoeakkqkovg) und hing sie nuy
damit an ein Tragholz, das er sich über die Schultern
legte, so auf, daß sie mit den Köpfen zur Erde herab hin-
gen, wobei er sie aber noch weiter unten an die Löwenhaut
anschnürte, damit sie, wenn er fortschritt, ihm nicht durchs
Hin- und Herschwanken beschwerlich würden. So hingen
sie völlig wie ein paar gefangene Frischlinge oder anderes
Wild kopfunterwärts einer an der rechten, der andere an
der linken Seite herab. *) Und gerade so zeigt sie uns
nun das alte Relief auf der 8ten Metope des Selinuntis
schen Tempels bei Pisani. So wird durch die Verglei-
chung des Reliefs mit den alten Ueberlieferungen alles
deutlich, und beide unterstützen und erläutern sich gegen-
seitig. Man war gewohnt in alten Bildwerken den Hera-
kles Stiere, Sauen und Menschen auf den Schultern weg-
tragen zu sehen. (S. zu Callimachus 8. in Dian. 151.)
So ist dieser Transport ja dem Heros von gewaltiger
Muskelkraft nur ein Spielwerk. Aber Pisani hielt auf
dem Relief das Werkzeug, woran die Kerkopen aufgehan-
gen sind, für eine Lanze. Das widerlegt der Dritte in
seinem brieflichen Bericht, den wir beigefügt haben. Beide

*) 2n den Venediger Scholien, die Villoison publi-irte, zu
II. XXIV, 315. p. 524. wo dieser Transport des Herakles auch
erwähnt wird, finden wir ausdrücklich auf die Szacroiis-, also Pos-
senreißer im Gefolge des Herakles, narw/iabov xpös ‘HpciaXiovs
yipoptvovs hingewiesen. Die Art, wie sie Herakles fortfchleppte,
war im ganzen Alterthum bekannt.
loading ...