Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 381
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0438
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0438
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
38i

c.

Ueber des Baron Otto von Sllackelberg
neueste Unternehmungen.

(Auszug eines Briefs an den Prof. Vogel.)

Rom, den i3. Marz 1325.

— Sicilien machte längst einen meiner Reisepläne aus/
und nach Vollendung meines Phigalischen Werkes, welches ich
nun schon seit vergangnem Juni zum Druck nach Frankfurt
am Main abgesandt und mit den in Rom abgezognen Kupfern
begleitet habe, unternahm ich in Hrn. Kestners*) Gesell-
schaft Ende vorigen Sommers die Reise dahin. Sie war
äußerst reich an Interesse, an Genüssen, begünstigt durch
den Statthalter von Sicilien selbst, und wurde ganz um das
Jnseldreieck ausgeführt. — Ich hoffe bald eine Reise nach
Deutschland zu unternehmen, die um so nöthiger ist, weil
der Druck meines Werkes zu Frankfurt am Main geschieht
und ich mancher Rücksichten wegen diesen Ort und manche
andre in Deutschland zugleich berühren muß. — Erfreulich
und schmeichelhaft ist mir zugleich Ihre Nachfrage nach meinem
Werke und Ihr Wunsch das Blatt zu besitzen, welches die Anord-
nung und Wiederherstellung des ganzen Phigalischen Frieses
enthalt.— Da ich selbst der Herausgeber des Werkes gewor-
den bin, (nach langen Unterhandlungen mit Buchhändlern,
welche das Werk durch unmäßige Commissionsforderungen
vertheuert hätten) und zum Ersatz der Auslagen die vorläu-
fige Vertheilung einer bestimmten Anzahl von Exemplaren
beschlossen habe, so bedarf ich der Hilfe einiger Freunde in
verschiedenen Orten Deutschlands, um sie in Umlauf zu
bringen und das Werk bekannt zu machen. Würden Sie

0 K. Hannoverscher Legationsrath in Rom.
loading ...