Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 418
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0475
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0475
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
418

Necensent in der Hallischen Allg. IAt. Z. von rgiy. n. 93.
eine treffende Anzeige davon machen konnte. Wie man er-
zählt, erhielt er auch von mehreren Seiten wichtige Bemer-
kungen, die er prüfte und bei dem bereits fertigen Abdruck
vor dem 2ten Theil des großen Werks dankbar benutzte. —
Möchte es nie an Kunst - und Alterthumsfreunden fehlen,
die in jedem Sinne das Können mit dem Wollen so in Ein-
klang zu bringen verstehen. Richard Payne Knight war in
der That ein "Ki-i^avov rov xa'Xaiov yivovs.

B.

a.

London den 2Z. Decbr. 1324.

Sie erhalten durch unfern Freund M. eine Schaumünze in
feiner Bronze, die berühmte Warwickfche Vase darstellend.
Dieses wunderbare Werk der Bildhauerkunst in griechischem
Marmor befindet sich, seit der Ritter William Hamilton es
nach England brachte, in dem merkwürdigen Schlosse des
Grafen von Warwick (Warwick Castle). Ich kenne bei-
nahe nichts Größeres und Erhabneres unter den alten Kunst-
werken. I. Thomason, einer der ersten Metallarbeiter in
England , in Birmingham ansäßig, hat davon in voller
Größe des Originals vor 3 Jahren einen wunderschönen
Bronzeabguß verfertigt, aber die Vase auch auf einer Me-
daille von außerordentlicher Größe abgebildet,. und davon
schicke ich Ihnen ein Exemplar. Die Messungen und die
Zeit, in welcher die große Arbeit selbst vollendet wurde,
sind -auf der Münze in der Umschrift angegeben. Auf mei-
ner Reise im vorigen September besuchte ich die große Werk-
statt des Hrn. Thomason zu Birmingham, nachdem ich das
Jahr vorher das ursprüngliche Monument in Warwick
Castle in Augenschein genommen und vordem schon durch
große Gypsabgüsse die Vase kennen gelernt hatte. Einen
Anblick, wie der trefflich gerathene Bronzeabguß ihn ge-
loading ...