Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 439
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0496
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0496
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
439

nisirten Akademie und Schule von SorLe, hat eine latei,
nische Abhandlung über die Lage des alten Karthago schon
vor ein Paar Jahren hier herausgegeben; aber da der
fleißige junge Mann sich des sehr fehlerhaften Plans von
P. Caronni in seinen flüchtigen von ihm als Sklaven zu,
sammengerafften Nachrichten von Tunis bedient hat, und
sich darauf stützt, allein die Gegend selbst nie sah; so ist sein
Räsonnement dadurch oft sehr irrig, obschon seine Hypothese
gegründet, daß die Lage des ältesten, Phönicischen Karthago
von der des neuern Römischen ganz verschieden war; eine
Hypothese, die er übrigens durch eine sehr flüchtige Durchsicht,
die ihm von den Papieren, Planen und Karten des ver,
siorbenen Grafen Borgia von der Wittwe bei seinem Aufent,
halt in Neapel vergönnt war, richtig aufgegriffen und nach,
her benutzt hat. Schon längst hatte ich die Idee eine weit,
läufige Kritik hierüber zu liefern, um das Unstatthafte in
dieser Abhandlung zu zeigen; aber auch hier fanden sich die
nämlichen Schwierigkeiten wie bei einer eignen Abhandlung.
Ich verzweifelte, mich ohne eine gute Karte nur in etwas ver,
ständlich machen zu können. Oft bin ich versucht laut zu
lachen, wenn ich sehe, wie man so ohne alle eigene An,
schauung Karten und Gegenden construirt, blos aus Bü,
chern, die entweder selbst unrichtig, oder unrichtig verstan,
den sind, oder denen man wohl gar eigne schiefe Ideen um
terschiebt, und so auf gradewohl die alten klassischen Gegen,
den, so zu sagen, a priori, construirt, besonders solche,
die ich selber so genau kenne; es kommt einem gar lächer,
lich vor.

Eigentlich bin ich wohl der erste, der diese Hypothese
von einer verschiedenen Lage des altern und neuern Karthago
gegründet, oder doch geahndet, wie ein Brief beweist, den
ich im Sommer iZiZ, glaube ich, an Herrn Bischoff Müm
ter schrieb. Diese Idee wurde zuerst in mir rege, nach,
dem ich bei längerer und genauerer Untersuchung der jetzigen
Ruinen von Karthago, die kaum so weit von meinem
Landhause entfernt waren, wie das Linkische Bad von Dres,
den, gar keine Spuren als blos von Römischen Ruinen
loading ...