Böttiger, Carl August   [Hrsg.]
Amalthea oder Museum der Kunstmythologie und bildlichen Alterthumskunde — 3.1825

Seite: 452
DOI Heft: 10.11588/diglit.9753.20
DOI Artikel: 10.11588/diglit.9753.25
DOI Seite: 10.11588/diglit.9753#0511
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amalthea1825/0511
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
452

und Bildwerke dekretirt wurden, in welchen er gekränzt
erschien. So wie nun, wie jeder schon aus seinem Pin-
dar weiß, der höchste Ehrenpunkt für den Sieger in den
gymnastischen Wettkämpfen war, sechs - und mehrmal ge-
kränzt zu werden; so schmeichelte es auch bei den musi-
kalischen Wettkämpfen der Eitelkeit der Dichter und Rhe-
toren, mehrere Kränze erhalten zu haben und das Anden-
ken derselben in Statuen fortgepfianzt zu sehn. Zn der
durch Jgnarra's Erklärung de palaestra Neapolitana
schon benutzten, (in der neuen Ausgabe der Neapolitanischen
Bildergallerie beider Philostraten ohnstceitig von Jacobs
und Welcker genau erläuterten) Stelle bei Petron c. 35.
p. 415. Burin, sagt der zum Beschauen hintretende Lite-
rator: ego poeta sum et, spero, non humillimi
spiritus, si modo coronis aliquid credendurn est,
quas etiam ad imperitos deferre gratia solet (wo
die Erklärer nachzusehen sind). Ein solcher dreimal ge-
kränzter Sieger (dem, wie dort Nikänetos von Kratinos
singt Analect. T. I. pag. 4 >7* IV. areCpavcuy öopog
eßpvev) war also auch unser Alexandrinischer Rhetor. Denn
es ist ja eine bekannte Sache, daß Ptolemäus Philadel-
phus eigene musikalische (im klassischen Sinne des Worts)
Wettkampfe stiftete, wobei nicht nur Dichter aller Art,
sondern auch Sophisten, Grammatiker, u. s. w. concurrir-
ten. Vitruvs Vorrede zum 7. Buch spricht dieß deutlich
aus 8. 4. p- 174* Schneid. Musis et Apollini ludos
dedicavit, et quemadmodum athletarum, sic commu-
niurn scriptorum (dieß sind offenbar Dichter und Rheto-
ren, wie es auch Heyne erklärte und Galiani verstand,
der es scrittori ne’ publici scritti übersetzt, man denke
an das Horazische counnunia dicere) victoribus prae-
mia et honores constituit. Daß nicht bloß Dichter
dabei kämpften, erhellet schon aus den folgenden Worten
bei Vitruv primo poetarum ordine. Ob dieß alle Zahre
geschehen, oder nur alle 5 Jahr, in den TrevTer^pixolg
aycüai, die Strabo XVII. p. 1145. C. erwähnt, und wie
überhaupt dieß alles beschaffen gewesen, möchte mit Gewiß-
loading ...