Amelung, Walther  
Die Basis des Praxiteles aus Mantinea: archeologische Studien — München, 1895

Seite: 57
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amelung1895/0059
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
VI.

An die sitzende Muse lässt sich kein statuarischer Typus anschliessen.
Keine der übrigen Musen ist so unmittelbar für unser Relief erfunden,
und bei aller Flüchtigkeit der Ausführung wirkt sie gerade dadurch
mit am meisten von allen; die Composition ist von einer ausserordent-
lichen Grazie; hier spüren wir die Seele des Praxiteles, aber die Dis-
sonanz vnn Erfindung und Ausführung tritt dem Beschauer auch
nirgends lebendiger entgegen als hier.

Trotzdem vergleiche man diese Figur mit den sitzenden Musen
im Vatican ; man wird dort das gleiche Empfinden spüren, hier noch
gleichsam verschleiert und schüchtern, dort zu voller Blüte entfaltet.
Äusserlich lässt sich noch am besten die Muse mit der Lyra vergleichen,
in Bewegung und Empfindung die Thaleia.

Auf der Hauptplatte bietet die Figur des Apoll ein selbständiges
[nteresse durch den Typus des Kopfes, welcher noch nichts von den
charakteristischen Zügen enthält, die den späteren Darstellungen dieses
Gottes durch Praxiteles eigen sind, vielmehr zurückweist auf einen
älteren Typus, der uns nur in Hermen erhalten ist.

Einen solchen bespricht z. B. Furtwängler in den Meisterwerken
p. 1.40 ff, wo die Abbildung aus den Specimens of anc. sculpt. wieder-
holt ist; er teilt denselben der schwankenden Figur des älteren
Praxiteles zu.

Eine andere Reihe ist vertreten im Taubenzimmer des capitolin-
ischen Museums (Xuova descrizione no. 87) und im Lateran (Benndorf-
SchÖne no. 373, hier als Ariadne bezeichnet). Beide gehören am
wahrscheinlichsten an das Ende des fünften Jahrhunderts.

Die Benutzung dieses Typus auf dem Relief von Mantinea ist
«incs der sichersten Zeichen dafür, dass der Künstler noch stark unter
dem Einfluss der Vergangenheit, also jedenfalls im Beginn seiner
Laufbahn stand. Wir werden uns demnach auch den Apoll der
Gruppe selbst in jener älteren Art und noch nicht im speciell praxi-
telischen Charakter zu denken haben. So erscheint auch auf der
loading ...